Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Erwachsenenbildung

Das Fernstudium Erwachsenenbildung reiht sich einerseits in die pädagogischen Studiengänge ein, die auch in berufsbegleitender Form angeboten werden, nimmt andererseits aber eine besondere Stellung ein, weil es auf die Besonderheiten und Bedürfnisse von Erwachsenen als Lernende eingeht. Wichtige Kenntnisse, die der Fernstudiengang vermittelt, sind unter anderem:

Das Studium Erwachsenenbildung berufsbegleitend absolvieren

Erwachsenenbildung berufsbegleitend zu studieren, erscheint angesichts des demografischen Wandels und des immer länger werdenden Erwerbslebens überaus sinnvoll und wird den besonderen Herausforderungen gerecht, denen sich die Wirtschaft in den kommenden Jahren zunehmend stellen muss. Heutzutage ist es nicht mehr die Regel, dass man nach der Schule eine Ausbildung absolviert und anschließend bis zur Rente in dem betreffenden Beruf in einem Unternehmen arbeitet. Die Realität sieht vollkommen anders aus und ist von stetigen Veränderungen geprägt. Jobwechsel, steigende Anforderungen im Beruf und ein Wandel im Berufsbild sind keine Seltenheit und erfordern von Berufstätigen ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit. Zugleich muss man bereit sein, sich stetig weiterzubilden, so dass die Erwachsenenbildung an Bedeutung gewinnt.

Wer die Herausforderungen des Arbeitsalltags am eigenen Leib zu spüren bekommt und sich das spannende Feld der Erwachsenenbildung erschließen will, kann ein berufsbegleitendes Fernstudium in Angriff nehmen und so selbst erfahren, was lebenslanges Lernen bedeutet.

Das Fernstudium Erwachsenenbildung mit dem Ziel Bachelor

Bachelor MasterMenschen, die berufsbegleitend in die wissenschaftliche Erwachsenenbildung einsteigen und neben dem Beruf einen entsprechenden Hochschulabschluss erlangen möchten, dürften am Bachelor-Fernstudium Gefallen finden. Grundsätzlich wird kein akademischer Grad vorausgesetzt, da die Zulassung lediglich das Abitur oder eine andere Hochschulzugangsberechtigung erfordert. Sechs Semester Studiendauer, die bei einem Teilzeit-Studium aber durchaus auch höher ausfallen kann, muss man mindestens einplanen, um die Grundlagen zu verinnerlichen und den Bachelor of Arts zu erwerben.

Per Fernstudium Erwachsenenbildung zum Master

Nicht selten entdecken Berufstätige die Erwachsenenbildung erst im Laufe ihrer Tätigkeit als interessantes Feld für sich und entwickeln so den Wunsch, sich dementsprechend weiterzubilden. Das Master-Fernstudium Erwachsenenbildung kann sich in diesem Zusammenhang anbieten und führt in vier Semestern zu einem postgradualen akademischen Grad, der mit einer Spezialisierung beispielsweise auf Bildung im Alter oder das lebenslange Lernen einhergeht und Absolventen beruflich einige Türen öffnet, sofern diese zuvor bereits einen Studiengang erfolgreich abgeschlossen haben.

Berufliche Perspektiven in der Erwachsenenbildung

Wenn es um eine Karriere im Bildungssektor geht, denken die meisten Menschen vor allem an den Lehrerberuf. Kinder und Jugendliche sind aber längst nicht die einzige Zielgruppe, denn auch Erwachsene sind ein gefragtes Klientel für Bildungsanbieter. Die Erwachsenenbildung setzt das lebenslange Lernen in die Praxis um und stellt tagtäglich eindrucksvoll unter Beweis, dass man nie zu alt ist, um etwas zu lernen. Im privaten sowie beruflichen Bereich gilt es dies zu nutzen, indem man an Seminaren, Kursen und Lehrgängen teilnimmt. Erwachsene haben allerdings andere Bedürfnisse als Kinder und Jugendliche, so dass die professionelle Erwachsenenbildung entsprechend reagieren muss. Als Absolvent des Studienganges Erwachsenenbildung ist man ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet und verfügt unter anderem in den folgenden Bereichen über vielversprechende Berufschancen:

  • Volkshochschulen
  • Industrie- und Handelskammern
  • Handwerkskammern
  • politische Bildung
  • Familienbildungswerke
  • berufliche Bildung
  • Akademien und andere Bildungseinrichtungen
  • Fernschulen

Nicht nur für diverse Bildungseinrichtungen, sondern auch Unternehmen ist die Erwachsenenbildung ein großes Thema. Qualifizierte Mitarbeiter sind das Kapital eines jeden Unternehmens, so dass die betriebliche Weiterbildung einen hohen Stellenwert genießt. Inhalte der Erwachsenenbildung spielen dabei eine zentrale Rolle, wobei für entsprechende Fachkräfte auch das Fernstudium Wirtschaftspädagogik infrage kommen kann, das die Wirtschaftswissenschaften mit der Pädagogik verbindet.

Das Gehalt nach dem Studium Erwachsenenbildung

GehaltDer berufsbegleitende Studiengang Erwachsenenbildung soll sich nach Möglichkeit auch finanziell lohnen, schließlich ist ein Fernstudium parallel zur Berufstätigkeit eine große zusätzliche Belastung, die es im Alltag zu meistern gilt. Neben dem allgemeinen Aufwand muss man dem Anspruch gerecht werden, mit dem die akademische Ausbildung einhergeht. Folglich ist es nur selbstverständlich, dass sich das Fernstudium Erwachsenenbildung im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen soll. Das durchschnittliche Gehalt, das Absolventen des Studienganges Erwachsenenbildung winkt, ist daher ein wichtiger Aspekt für Studieninteressierte. In der Praxis fällt es allerdings recht schwer, diesbezüglich konkrete Angaben zu machen. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass jede Karriere einzigartig verläuft und zahlreichen Faktoren unterliegt, die das Einkommen beeinflussen. Wenn man als Dozent in der Erwachsenenbildung tätig ist, hängt der Verdienst vor allem davon ab, ob man angestellt oder selbständig ist. Ausschlaggebend ist außerdem, für welche Einrichtung man tätig ist. Grundsätzlich kann sich das Gehalt in etwa zwischen 20.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr bewegen.