Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium geprüfter Bürosachbearbeiter mit Software

Das Fernstudium zum geprüften Bürosachbearbeiter mit Software kann an einer Fernschule absolviert werden und präsentiert sich als berufsbegleitender Fernlehrgang für all diejenigen, die ihre berufliche Zukunft im administrativen Bereich sehen. Menschen, die bereits einen entsprechenden Beruf ausüben, aber keine abgeschlossene Ausbildung aus dem kaufmännischen Bereich vorweisen können, finden häufig Gefallen an dem Fernlehrgang zum Bürosachbearbeiter, da sie so berufsbegleitend einen relevanten Abschluss erwerben können. In diesem Zusammenhang gilt es allerdings zu beachten, dass der staatlich geprüfte Bürosachbearbeiter nicht existiert. Stattdessen qualifiziert man sich als geprüfter Bürosachbearbeiter mit Software, wobei es sich dabei um einen institutsinternen Zertifikatsabschluss handelt.

fernstudium_beruf

Der Fernkurs Bürosachbearbeiter

Obwohl man per Fernlehrgang nicht staatlich geprüfter Bürosachbearbeiter werden kann, hat der Fernkurs seine Daseinsberechtigung und eignet sich hervorragend für Büromitarbeiter, die ohne kaufmännische Erstausbildung in dieses Berufsfeld hineingerutscht sind und nun den Wunsch haben, sich dementsprechend zu qualifizieren. Eine Besonderheit des Fernstudiums zum geprüften Bürosachbearbeiter mit Software ist der Fokus auf moderne IT-Technik im Büroalltag. Auf diese Art und Weise reagiert der Lehrgang auf die anspruchsvolle Arbeit mit dem Computer im Büroalltag.

Inhalte im Fernstudium zur Bürosachbearbeiterin mit Software

Nicht nur im privaten Umfeld, sondern allen voran in der Wirtschaft und Industrie sind Computer heutzutage absolut unerlässlich. Der Büroalltag ist ohne moderne IT-Technik nicht mehr vorstellbar, so dass entsprechende Mitarbeiter über umfassende IT-Kompetenzen verfügen müssen, um die Bürotechnik adäquat und zielführend einsetzen zu können. Insbesondere Menschen, die keine kaufmännische Ausbildung absolviert haben, tun sich mit der Einarbeitung zuweilen schwer, weil ihnen die fachliche Basis fehlt. Hier kann das Fernstudium zum geprüften Bürosachbearbeiter mit Software Abhilfe schaffen. Einerseits geht es dabei um betriebswirtschaftliches Wissen, andererseits schenkt der Fernlehrgang auch der Bürotechnik und vor allem entsprechenden Softwareanwendungen viel Aufmerksamkeit.

Wer sich für das Fernstudium zur geprüften Bürosachbearbeiterin mit Software entscheidet, befasst sich im Zuge dessen vor allem mit den folgenden Inhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Büroorganisation
  • Korrespondenz und Kommunikation
  • Buchführung
  • Betriebsstatistik
  • elektronische Datenverarbeitung
  • Bürosoftware

Der Fernlehrgang bietet folglich die Möglichkeit, berufsbegleitend breit gefächertes und auf den Berufsalltag im Büro abgestimmtes Wissen zu erwerben. Am Ende des Kurses wird die erfolgreiche Teilnahme durch ein institutseigenes Zertifikat als geprüfte/r Bürosachbearbeiter/in mit Software honoriert.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Dauer, Voraussetzungen und Kosten des Fernstudiums Bürosachbearbeiter/in mit Software

Gut zu wissen!Nicht nur die Inhalte, sondern auch die Rahmenbedingungen, die mit dem Fernstudium einhergehen, sind für angehende Bürosachbearbeiter von großem Interesse. Zunächst sollte man sich mit den Voraussetzungen auseinandersetzen und so in Erfahrung bringen, welche Bedingungen man erfüllen muss, um von der Fernschule für den Lehrgang zugelassen zu werden. Im Allgemeinen wird mindestens ein Hauptschulabschluss verlangt, wobei praktische Erfahrungen aus dem kaufmännisch-verwaltenden Berufsalltag von Vorteil sind. Wer zudem einen internetfähigen PC hat, kann jederzeit mit dem Fernlehrgang beginnen und muss dafür in der Regel etwa 18 Monate einplanen. Die Kosten für das Fernstudium variieren je nach Anbieter, belaufen sich aber beispielsweise auf 1.600 Euro bis 2.800 Euro.

Bürosachbearbeiter/in – Aufgaben, Stellenangebote und Gehalt

All diejenigen, die Interesse an dem Fernstudium zum geprüften Bürosachbearbeiter mit Software haben und sich neben dem Beruf qualifizieren möchten, stellen sich die Frage, welche Aufgaben ein Bürosachbearbeiter im Arbeitsalltag übernimmt. Grundsätzlich widmet sich dieser klassischen administrativen Tätigkeiten und übernimmt unter anderem die Büroorganisation. Sachbearbeiter/innen können aber noch weitaus mehr als Telefonate annehmen, Kaffee kochen und die Organisation erledigen. Zu ihrem anspruchsvollen und zugleich überaus facettenreichen Tätigkeitsspektrum gehören so unter anderem auch die Buchführung, die Vorbereitung von Managemententscheidung oder die Konstruktion von Produkten mithilfe entsprechender Software.

Die computergestützte Sachbearbeitung ist aus dem heutigen Büroalltag nicht mehr wegzudenken, so dass Absolventen des Fernstudiums zum Bürosachbearbeiter mit Software gute Voraussetzungen für einen interessanten Job in der Verwaltung mitbringen. Adäquate Stellenangebote finden sich in den unterschiedlichsten Bereichen, denn eine kompetente Bürosachbearbeitung ist für Unternehmen sämtlicher Branchen essentiell. Wer Verwaltungsvorgänge strukturiert und effizient bearbeiten und außerdem mit moderner Bürotechnik umgehen kann, hat folglich beste Chancen auf eine vielversprechende Karriere.

GehaltDie Entscheidung, ob man sich tatsächlich der zusätzlichen Belastung des berufsbegleitenden Fernstudiums Bürosachbearbeiter/in mit Software aussetzt, machen viele Interessenten von den Berufsaussichten sowie Verdienstmöglichkeiten abhängig. Folglich ist das durchschnittliche Gehalt eines Bürosachbearbeiters ein wichtiger Aspekt, der im Allgemeinen auf großes Interesse stößt. Diesbezüglich muss man bedenken, dass zum Teil sehr große Unterschiede bestehen, die unter anderem aus unterschiedlichen Branchen, Qualifikationen, Berufserfahrungen und Aufgabenbereichen resultieren. Im Allgemeinen lässt sich das durchschnittliche Einkommen eines Sachbearbeiters im Büro auf etwa 21.000 Euro bis 30.000 Euro brutto im Jahr beziffern.