Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium geprüfter Controller IHK

Per Fernstudium geprüfter Controller zu werden, muss kein Wunschtraum bleiben, sondern ist dank verschiedener Fernlehrgänge berufsbegleitend durchaus möglich. All diejenigen, die großes Interesse am Controlling als Tätigkeitsfeld haben und eine adäquate Qualifikation anstreben, können sich somit neben dem Beruf weiterbilden, indem sie sich für ein Fernstudium entscheiden. In diesem Zusammenhang darf man nicht außer Acht lassen, dass ein Fernstudium mit dem Ziel geprüfter Controller kein akademisches Hochschulstudium darstellt, sondern stattdessen als Fernlehrgang eingestuft werden muss. Allerdings besteht durchaus auch die Möglichkeit, einen akademischen Fernstudiengang im Bereich Controlling zu absolvieren, wobei im Zuge dessen der akademische Grad Bachelor oder Master angestrebt wird.fernstudium_beruf

Berufsbild Controller – Aufgaben, Karriere und Gehalt

Laien können mit dem Begriff Controlling zumeist erst einmal nichts anfangen, so dass es einer grundlegenden Definition bedarf. Das Controlling kann ganz allgemein als Steuerung eines Unternehmens hinsichtlich der Kontrolle, Koordination und Planung bezeichnet werden. Folglich handelt es sich dabei um einen Aspekt des Managements, der darauf abzielt, der Unternehmensführung relevante Informationen und Instrumente zur Verfügung zu stellen. Während das strategische Controlling in erster Linie die vorhandenen Potentiale und Märkte analysiert, geht das operative Controlling eher auf die Rentabilität, Effizienz, Liquidität und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens ein. Zu diesem Zweck werden vor allem die Zahlen analysiert.

Bereits dieser kurze Überblick über den Geschäftsbereich des Controllings zeigt die enorme Vielseitigkeit, die dieses Tätigkeitsfeld bietet. Wer als Controller oder Controllerin beruflich Fuß fassen und Karriere machen will, benötigt somit umfangreiches Fachwissen. Im Zuge einer entsprechenden Weiterbildung werden die Teilnehmer unter anderem auf die folgenden Aufgaben vorbereitet:

  • Erstellung von Berichten zur betrieblichen Finanzlage
  • Anfertigung von Statistiken
  • Erstellung von Budgetplänen
  • Ausarbeitung von Kostenberichten
  • Planung des Personalbudgets
  • Vorlage von Bilanzen

GehaltBeschäftigungsmöglichkeiten können sich für qualifizierte Controller in nahezu allen Branchen und Bereichen ergeben, so dass sich bezüglich des weiteren Karriereweges keine pauschalen Aussagen treffen lassen. Ein ansprechendes Gehalt ist angehenden Controllern aber in den meisten Fällen sicher, denn der durchschnittliche Verdienst liegt je nach Berufserfahrung, Qualifikationen und Verantwortungsbereich zwischen 40.000 Euro und 70.000 Euro brutto im Jahr.

Das Fernstudium zum geprüften Controller IHK

Berufstätige können in der Regel nicht einfach pausieren oder kündigen, um eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen. Der Verlust der festen Arbeitsstelle wäre ein zu großes Risiko und zudem finanziell nicht möglich, schließlich muss man für seine Lebenshaltungskosten aufkommen und will auch ansonsten nicht auf den bisherigen Lebensstandard verzichten. Die Weiterbildung soll stattdessen für eine Anhebung des Lebensstandards sorgen und die eigene Karriere beflügeln. Unterbrechungen der Berufstätigkeit erscheinen somit wenig sinnvoll. Hier kommt das Fernstudium zum geprüften Controller IHK ins Spiel, das berufsbegleitend als Fernlehrgang auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vorbereitet.

Auf diese Art und Weise kommt man im Zuge der berufsbegleitenden Weiterbildung zum geprüften Controller IHK in den Genuss maximaler Flexibilität. Zentrale Inhalte sind dabei vor allem:

  • Kostenmanagement und Kostenrechnung
  • Jahresabschlussanalyse
  • Budgetierung
  • Unternehmensplanung
  • Berichtswesen
  • Informationsmanagement
  • Risikomanagement
  • Arbeitsrecht
  • Unternehmensführung
  • Bilanzierung
  • Führungskompetenzen

Anhand der Inhalte wird deutlich, dass sich Controller vor allem der Analyse der Zahlen widmen und mit ihren Statistiken, Berichten und Analysen wichtige Informationen für die Unternehmensführung zusammentragen. Wenn es um weitreichende Entscheidungen für das Unternehmen geht, stützt sich das Management in der Regel zu einem wesentlichen Teil auf die Unterlagen des Controllings.

Voraussetzungen für den Fernlehrgang zum geprüften Controller IHK

Gut zu wissen!Um das Fernstudium zum geprüften Controller IHK aufnehmen zu können, muss man die betreffenden Bedingungen zur Prüfungszulassung erfüllen. Auch wenn man den Fernlehrgang nicht als staatlich geprüfter Controller abschließt und somit keine staatliche Prüfung ablegen muss, darf der Anspruch des Controller-Fernstudiums nicht unterschätzt werden. So setzen die Industrie- und Handelskammern eine abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung in einem anerkannten verwaltenden oder kaufmännischen Beruf voraus. Zusätzlich muss man mindestens drei Jahre Berufserfahrung vorweisen können. Diese Bedingungen gelten allerdings nicht für Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges mit mindestens zweijähriger Berufspraxis. Weiterhin können auch Menschen zugelassen werden, die eine andere anerkannte Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss mindestens vier Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Zu guter Letzt können auch all diejenigen zugelassen werden, die eine Berufspraxis von mindestens sechs Jahren vorweisen können. Dass die Berufspraxis stets einen Bezug zum Tätigkeitsfeld des Controllings aufweisen muss, dürfte sich von selbst verstehen.

Das akademische Controlling-Fernstudium

Eine Alternative zum Fernlehrgang zum geprüften Controller IHK kann mitunter auch ein akademisches Fernstudium sein. Zahlreiche Hochschulen richten sich mit vornehmlich wirtschaftswissenschaftlichen Fernstudiengängen an Berufstätige, die berufsbegleitend einen international anerkannten akademischen Grad erwerben wollen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?