Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal
  • Home
  • Studien und Bildungskredit

Studien und Bildungskredit

Fernstudium KostenDie Studienfinanzierung ist ein Thema, das oftmals zunächst außer Acht gelassen wird. Man sollte sich auf das Studium konzentrieren können und sich somit nicht durch finanzielle Sorgen belasten. Wenn die Eltern keine ausreichende Unterstützung gewährleisten können und das Bafög nicht ausreicht, erscheint ein Studentenjob als unverzichtbar. Auf diese Art und Weise können Studierende für ihren Lebensunterhalt aufkommen, müssen allerdings in Kauf nehmen, dass weniger Zeit fürs Studium bleibt. Folglich leiden die Leistungen oder es verlängert sich die Studiendauer. Wer dies verhindern will, sollte einen Sofortkredit für Studenten in Erwägung ziehen und sich über die Möglichkeiten der Studienfinanzierung informieren.

Ein Studium ist für den weiteren Lebensweg von großer Bedeutung und verlangt Studierenden alles ab. Über drei oder mehr Jahre steht die akademische Ausbildung im Mittelpunkt und entscheidet darüber, wie es beruflich weitergeht. In Anbetracht der Wichtigkeit des Studiums sollten sich Studenten voll und ganz dem Lernen widmen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Disziplin, Lerneifer, Engagement und Fleiß sind somit unverzichtbar und nehmen einen großen Teil der Zeit ein. Gleichzeitig will man natürlich die Studienzeit genießen und die knapp bemessene Freizeit beispielsweise mit den Kommilitonen verbringen.

Kosten eines Studiums in Deutschland

Ein Studium ist stets auch mit gewissen Kosten verbunden, die allerdings stark variieren können. Grundsätzlich muss man für Lernmittel, den Lebensunterhalt, den Studienbeitrag der Hochschule und etwaige Studiengebühren aufkommen. Die Ausgaben für Lernmittel lassen sich mitunter reduzieren, indem man unter anderem auf gebrauchte Fachbücher oder Literatur aus der Bibliothek zurückgreift. Wer während des Studiums noch bei den Eltern wohnt, muss zudem keine Miete zahlen und auch ansonsten keine so hohen finanziellen Belastungen tragen. Oftmals befindet sich die Universität aber nicht in der Nähe des Wohnortes und auch zahlreiche Anschaffungen lassen sich häufig nicht vermeiden. Wenn man dann auch noch an einer privaten Hochschule studiert, können die Kosten für ein mehrjähriges Studium geradezu explodieren.

Auch wenn Bildung eines der höchsten Güter überhaupt ist und auch dementsprechend wertgeschätzt werden muss, fragt man sich angesichts der Kosten eines Studiums natürlich, wie man als Student das alles bezahlen soll.

Möglichkeiten der Studienfinanzierung

In Anbetracht der Bedeutung eines guten Studiums ist es absolut verständlich, dass viele Studierende von einem Nebenjob absehen möchten. Nichtsdestotrotz stellt sich natürlich die Frage, wie das Studium finanziert werden kann. Üblicherweise unterstützen die Eltern ihren Nachwuchs finanziell, doch dies ist oftmals nicht in ausreichendem Maße möglich. Der deutsche Staat hält mit dem sogenannten Bafög auch für solche Fälle eine Lösung bereit und gewährt Studierenden eine Förderung. Wer die betreffenden Herausforderungen nicht erfüllt oder einen höheren Bedarf hat, muss sich nach einer Alternative umsehen. Findet sich keine Möglichkeit zur Studienfinanzierung, muss das Studium schlimmstenfalls aufgegeben werden.

Damit es nicht aus finanziellen Gründen zu einem Studienabbruch kommt, existieren verschiedene Möglichkeiten zur Studienfinanzierung. In diesem Zusammenhang liegt es natürlich nahe, sich an die Hausbank zu wenden und dort um einen Kredit zu bitten. Für einen klassischen Ratenkredit kommt man als Student allerdings nicht infrage, da man über kein geregeltes Einkommen verfügt und somit aus Sicht der Bank nicht kreditwürdig erscheint. Wer sich dessen bewusst wird, erkennt die Schwierigkeit einer geeigneten Studienfinanzierung per Kredit. Ein solches Vorhaben ist aber dennoch nicht aussichtslos, denn der Markt hält unter anderem auch Sofortkredite für Studenten sowie spezielle Studienkredite bereit. Weiterhin können Privatkredite sowie Dispositionskredite mögliche Alternativen sein, die die Finanzierung des Studiums absichern.

Sofortkredite für Studenten

Auf den ersten Blick erscheint die Suche nach einem Sofortkredit für Studenten aussichtslos, weil Studierende üblicherweise keine Kredite erhalten. Einige Banken offerieren aber dennoch solche Finanzierungen. Wer als Student in eine finanzielle Notlage gerät und rasch Kapital benötigt, kann von den angebotenen Sofortkrediten für Studenten profitieren. Im Falle einer Kreditzusage erfolgt die Auszahlung innerhalb kürzester Zeit und auch die Kreditentscheidung wird hierbei rasch gefällt.

Studenten, die zum Beispiel online nach einem Sofortkredit suchen, stoßen durchaus auf verschiedene Angebote. Ein ausführlicher Kreditvergleich sollte selbstverständlich sein und zeigt attraktive Finanzierungen auf. Darüber hinaus muss man die jeweiligen Bedingungen genau lesen, denn nicht selten müssen Studenten einen Bürgen mit regelmäßigem Einkommen haben, um den gewünschten Sofortkredit tatsächlich zu erhalten. Ein Privatkredit ist über verschiedene Portale aber auch für Studenten ohne Bürgschaft verfügbar.

Spezielle Studienkredite für Studierende

Wenn es nicht zwingend ein Sofortkredit sein muss, kommen Studenten in den Genuss einer größeren Auswahl. Die KfW kann ein guter Ansprechpartner sein und gewährt Studierenden Kredite zu günstigen Konditionen. Zusätzlich haben immer mehr Banken spezielle Studienfinanzierungen im Angebot. Die Auszahlung der Kreditsumme erfolgt dabei für gewöhnlich in monatlichen Raten, während die Tilgung nach Abschluss der Studienzeit beginnt. Solche Finanzierungen sind folglich auf die besonderen Bedürfnisse von Studenten zugeschnitten.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?