Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung für Apotheker

Die richtige Weiterbildung für Apotheker zu finden, kann sich aufgrund der enormen Vielfalt in diesem Bereich zuweilen als große Herausforderung erweisen. Für Abiturienten, die den Wunsch haben, Apotheker zu werden, steht fest, dass sie zunächst einmal Pharmazie an der Universität studieren müssen. Wer den Abschluss geschafft hat und bereits berufstätig ist, fragt sich aber möglicherweise, ob es das schon gewesen sein soll. Ambitionierte Pharmazeuten begeben sich so auf die Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten und sollten bei etwaigen Fragen durchaus die zuständige Kammer kontaktieren.berufsqualifizierung

Aufstiegsmöglichkeiten für Apotheker

Apotheker/innen befinden sich in der glücklichen Lage, aus verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten auswählen zu können, so dass einem Aufstieg auf der Karriereleiter nach entsprechender Qualifizierung nichts mehr im Wege steht. Grundsätzlich ergeben sich hier die folgenden Optionen:

  • Aufbaustudium
    Im Rahmen eines Aufbaustudiums kann man zum Teil sogar berufsbegleitend einen weiteren Studienabschluss erlangen und sich so für eine aussichtsreiche Karriere in der Forschung oder Pharmaindustrie rüsten.
  • Zusatzbezeichnungen
    Möglicherweise ist auch das Führen einer Zusatzbezeichnung für den einen oder anderen Apotheker erstrebenswert. Beliebte Zusatzbezeichnungen sind unter anderem Homöopathie sowie Ernährungsberatung.
  • Fachapotheker
    Nach der Approbation bietet sich zudem eine Fachapotheker-Fortbildung an, bei der man sich auf unterschiedlichste Gebiete spezialisieren kann.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker

WeiterbildungWenn es um die Fortbildungsmöglichkeiten im Pharma-Bereich geht, erscheint der Fachapotheker oftmals als idealer Abschluss. Im Zuge dessen ergeben sich vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten über die Kammern. Nachfolgend finden interessierte Pharmazeuten einen Überblick über die möglichen Gebiete der Fachapotheker-Qualifizierung.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Allgemeinpharmazie

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Allgemeinpharmazie baut direkt auf dem pharmazeutischen Studium auf und vermittelt die Kompetenzen, die zur erfolgreichen Leitung einer Apotheke notwendig sind.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Klinische Pharmazie

Pharmazeuten, deren beruflicher Fokus eher im klinischen Bereich liegt, treffen mit der Fortbildung zum Fachapotheker Klinische Pharmazie eine gute Wahl. Dabei geht es um die besonderen Herausforderungen, mit denen Krankenhausapotheker im beruflichen Alltag immer wieder aufs Neue konfrontiert werden. Wichtige Tätigkeiten sind hier unter anderem die Verteilung von Arzneimitteln sowie die eigene Zubereitung von Arzneien. Weiterhin werden sie vielfach auch beratend tätig.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Arzneimittelinformation

Der Bezeichnung des Spezialgebiets entsprechend geht es in der Qualifizierung zum Fachapotheker für Arzneimittelinformation vor allem um die Weitergabe von Informationen zu Arzneimitteln. Entsprechend qualifizierte Fachapotheker sammeln, bewerten und bereiten pharmazeutische und auch medizinische Informationen auf. Dabei geht es nicht nur um die Anwendung der Arzneien, sondern auch um deren Entwicklung. Ärzte, Pflegekräfte und Patienten gehören gleichermaßen zur Zielgruppe einer solchen Arzneimittelinformation.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Pharmazeutische Technologie

Speziell in der Pharmaindustrie hat der technische Fortschritt längst Früchte getragen und für einige Innovationen gesorgt. Natürlich sind dabei auch pharmazeutische Fachkräfte gefragt, die einerseits die Kompetenz als Apotheker mitbringen und andererseits im Umgang mit der modernen Technik geschult sind. Dies trifft auf Absolventen der Weiterbildung zum Fachapotheker Pharmazeutische Technologie zu, so dass diese vor allem in der pharmazeutischen Industrie gefragte Fachkräfte sind.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Klinische Chemie

Apotheker, die besonderes Interesse an der Arbeit in klinischen Laboren haben und sich dahingehend qualifizieren möchten, streben oftmals den Fachapotheker Klinische Chemie an. Im Rahmen der Fortbildung stehen chemische, mikrobiologische und biochemische Untersuchungen im Fokus, so dass die Qualifizierung zu fundierten Kenntnissen analytischer Methoden führt.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Pharmazeutische Analytik

Fachapotheker Pharmazeutische Analytik bringen nach der entsprechenden Weiterbildung das notwendige Rüstzeug für eine Karriere in der pharmazeutischen Entwicklung und Qualitätssicherung mit. Oftmals werden sie auch mit der Kontrolle der Arzneimittelrichtlinien oder Prüfung von Arzneimittelspezialitäten betraut.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Toxikologie und Ökologie

seminarIn dem Spezialgebiet Toxikologie und Ökologie der Fachapotheker-Qualifizierung geht es vor allem um nachteilige Wirkungen chemischer Substanzen auf biologische Systeme. Neben diversen Methoden zur Analyse werden unter anderem auch rechtliche Aspekte im Zuge der Fortbildung thematisiert, wodurch die Absolventen ein umfassendes Fachwissen mitbringen.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Öffentliches Gesundheitswesen

Die Qualifizierung als Fachapotheker Öffentliches Gesundheitswesen geht auf die besonderen Herausforderungen des öffentlichen Gesundheitswesens ein, die im pharmazeutischen Studium üblicherweise zu kurz kommen. All diejenigen, die genau in diesem Bereich tätig sind, benötigen jedoch fundierte Kenntnisse der öffentlichen Aufgaben, so dass eine entsprechende Schulung eine sinnvolle Ergänzung des bereits vorhandenen Wissens darstellt.

Die Weiterbildung zum Fachapotheker Theoretische und Praktische Ausbildung

Wer sich für die Qualifizierung als Fachapotheker/in in Theoretischer und Praktischer Ausbildung entscheidet, widmet sich vor allem der Wissensvermittlung und hat so wesentlichen Anteil an der Qualifizierung des pharmazeutischen Nachwuchses. Dementsprechend haben pädagogische Kompetenzen bei dieser Fachapotheker-Fortbildung einen besonders hohen Stellenwert.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?