Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung Buchhaltung

Eine Weiterbildung im Bereich Buchhaltung ist für all diejenigen lohnenswert, die ihre berufliche Zukunft als Buchhalter sehen. Da es keine entsprechende Ausbildung gibt, bedarf es einer adäquaten Weiterbildung, um sich die notwendigen Kenntnisse aus der Buchhaltung anzueignen. Angehende Experten für die Buchführung haben allerdings oftmals die Qual der Wahl, denn zahlreiche Anbieter, zu denen auch einige Fernschulen und auch die Industrie- und Handelskammern gehören, halten entsprechende Weiterbildungen bereit. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vorab umfassend zu informieren und sich mit den einzelnen Formen der Qualifizierung für Buchhalter auseinanderzusetzen.berufsqualifizierung

Buchhalter/in – Berufsbild und Gehalt

Als Buchhaltung bezeichnet man die Disziplin eines Unternehmens, die sich der Buchführung widmet und somit von zentraler Bedeutung für jede Organisation ist. Die wirtschaftliche Effizienz steht im Allgemeinen im Mittelpunkt und kann nur erreicht werden, wenn die Finanzen gut organisiert werden. Buchhalter übernehmen daher eine bedeutsame Funktion innerhalb eines Unternehmens beziehungsweise in der Verwaltung und benötigen umfassende Kompetenzen. Inhalte, die in der Weiterbildung zum/zur Buchhalter/in vermittelt werden, sind unter anderem:

  • Buchhaltungsorganisation
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Jahresabschluss
  • Buchführung
  • Finanzmanagement
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Rechnungswesen

Insbesondere in großen Unternehmen erfolgt innerhalb der Buchhaltung eine weitere Differenzierung. Man unterscheidet im Allgemeinen die folgenden Sparten:

  • Debitorenbuchhaltung
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Finanzbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • Anlagenbuchhaltung
  • Lagerbuchhaltung
  • Energiebuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung

GehaltDie große Bandbreite an Tätigkeitsfeldern und Beschäftigungsmöglichkeiten hat zur Folge, dass sich auch in Sachen Gehalt kein absolut einheitliches Bild ergibt. Von Fall zu Fall kann es recht unterschiedlich sein, was man als Buchhalter verdient. Das durchschnittliche Einkommen in der Buchhaltung liegt bei rund 38.000 Euro brutto im Jahr.

Weiterbildung Buchhaltung IHK

Eine kaufmännische Berufsausbildung ist die Grundvoraussetzung für die Weiterbildung zum Buchhalter. Auf der Suche nach einer entsprechenden Fortbildung wenden sich viele Menschen zunächst an die Industrie- und Handelskammer. Die IHK ist bekannt für ihr breit gefächertes Angebot an Qualifizierungen im kaufmännischen Bereich und genießt zudem in der Wirtschaft einen guten Ruf. Indem man eine Weiterbildung im Bereich Buchhaltung bei der IHK absolviert, kann man sich dies zunutze machen.

Weiterbildung zum Lohnbuchhalter IHK

Mit der Weiterbildung zum Lohnbuchhalter halten die Industrie- und Handelskammern eine attraktive Qualifizierung für all diejenigen bereit, die in einem kaufmännischen Beruf tätig sind und sich fortan intensiv der Lohnbuchhaltung widmen wollen. Praktisch jedes Unternehmen hat Bedarf an qualifizierten Lohnbuchhaltern, die sich unter anderem um die Abrechnung des Arbeitslohns, die Einkommens- und Lohnsteuer sowie die Sozialversicherungen kümmern.

Inhalte der Weiterbildung zum Lohnbuchhalter

Wer eine Weiterbildung zum Lohnbuchhalter in Erwägung zieht, sollte einerseits das betreffende Berufsfeld kennen, andererseits aber auch mit den Lehrgangsinhalten vertraut sein, um zu wissen, worauf er sich einlässt. Soll es eine IHK-Weiterbildung im Bereich Lohnbuchhaltung sein, stehen somit unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Lehrplan:

  • Lohn- und Einkommenssteuer
  • Arbeitslohn
  • steuerfreier Arbeitslohn
  • Einmalbezüge
  • Meldeverfahren
  • Versicherungspflicht und Versicherungsfreiheit der Arbeitnehmer
  • Sozialversicherung
  • Beitragsrecht
  • Aufzeichnungs- und Bescheinigungspflichten
  • Anmeldung und Abführung der Lohnsteuer
  • freiwillige Versicherung in der Krankenversicherung
  • pauschale Lohnsteuererhebung zu festen Steuersätzen
  • Lohnsteuerabzug und Hilfsmittel

Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK

Kaufleute sämtlicher Branchen, die nach einer Weiterbildung mit IHK-Zertifikat suchen, wissen die Fortbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in IHK zu schätzen und können beruflich davon profitieren. Neben einer soliden Basis in Sachen Rechnungswesen werden die Teilnehmer vor allem in der Erstellung von Abschlüssen nach den internationalen Standards geschult. Bilanzen und Steuererklärungen stehen dabei im Mittelpunkt der Tätigkeit eines Bilanzbuchhalters.

Weitere Weiterbildungen für Buchhalter/innen

IHK-Abschlüsse sind längst nicht die einzigen Optionen, die sich angehenden Buchhaltern auf der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung eröffnen. Zahlreiche weitere Anbieter engagieren sich auf diesem Gebiet und bringen Interessierten die Buchhaltung näher. Oftmals werden auch einzelne Teilbereiche genauer beleuchtet, so dass die Teilnehmer fundiertes Spezialwissen erwerben, das ihnen im beruflichen Alltag mit Sicherheit zugutekommen wird.

Weiterbildung zum Finanzbuchhalter

Der Finanzbuchhalter ist ein weiterer Weiterbildungsabschluss, der sich in der Buchhaltung etabliert hat. Entsprechende Fachkräfte für die Buchführung finden in allen Bereichen der Wirtschaft Beschäftigungsmöglichkeiten vor und widmen sich dem breiten Spektrum des Rechnungswesens sowie der Buchhaltung. Auch im Finanzmanagement können entsprechend geschulte Buchhalter durchaus Fuß fassen und ihr Know-How effektiv einbringen.

Seminare als Fortbildungen in der Buchhaltung

seminarBuchhalter/innen, die sich auf einen Bereich spezialisieren möchten oder ihr Wissen in einem bestimmten Thema auffrischen wollen, müssen nicht zwingend eine komplette Fortbildung absolvieren, sondern entscheiden sich mitunter für Seminare oder Kurse. Aufgrund der Vielseitigkeit der Buchhaltung ist es nicht verwunderlich, dass ein großes Angebot an Seminaren für Buchhalter existiert. Darüber hinaus richten sich die Lehrgänge auch an Kaufleute, die sich ausführlicher mit der Buchhaltung auseinandersetzen möchten. Interessante und gefragte Inhalte sind beispielsweise:

  • Lohn- und Gehaltsbuchführung
  • Steuerrecht
  • Finanzwesen
  • Rechnungslegung
  • Bilanz und Jahresabschluss

Fernstudium als Weiterbildung für Buchhalter/innen

Buchhalter und all diejenigen, die in der Buchhaltung Karriere machen wollen, sollten auch ein berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung in Betracht ziehen. An immer mehr Hochschulen kann man ein akademisches Fernstudium aufnehmen und so unter anderem in den folgenden Studiengängen den international anerkannten Bachelor oder Master erlangen: