Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung Englisch

Die Frage, ob eine Weiterbildung in Englisch sinnvoll ist, stellt sich im Allgemeinen überhaupt nicht, denn Englisch ist wohl die Weltsprache schlechthin und im beruflichen Alltag häufig gefragt. Darüber hinaus kann man auch privat enorm von fundierten Kenntnissen der englischen Sprache profitieren und erhält so einen direkten Zugang zur Kultur Großbritanniens, der USA sowie vieler weiterer Länder, in denen Englisch gesprochen wird. Es ist somit nicht verwunderlich, dass Englisch heute ein wichtiges Schulfach darstellt und der Unterricht immer häufiger bereits in der Grundschule beginnt. Zuweilen befassen sich schon Kindergartenkinder mit der englischen Sprache und lernen beispielsweise einige Vokabeln. Englisch ist demnach längst zu einer zentralen Säule der Allgemeinbildung geworden und wird in vielen Bereichen des Berufslebens vorausgesetzt.

Die vorhandenen Englischkenntnisse können allerdings stark variieren. So haben Jugendliche mitunter kein Interesse an Fremdsprachen oder tun sich hier besonders schwer, so dass sie die Schule mit nur geringen Kenntnissen der englischen Sprache verlassen. Zuweilen hat man aber auch gar keinen Englischunterricht genossen und will dies nun neben dem Beruf nachholen, um seine Aufstiegschancen nachhaltig zu verbessern. Aber auch all diejenigen, die ihre Englischkenntnisse ausbauen wollen, liegen mit einem Weiterbildungskurs Englisch goldrichtig. Je nach Einstiegsniveau kann man im Zuge dessen entweder das Fundament legen oder sich beispielsweise intensiver mit dem Business English befassen.berufsqualifizierung

Englisch-Zertifikate per Weiterbildungskurs erwerben

Wer einen Englisch-Weiterbildungskurs absolviert, will in erster Linie seine Englischkenntnisse verbessern. Gleichzeitig sollte man aber auch einen großen Wert auf die Anerkennung der Fortbildung legen, weshalb es Sinn macht, im Zuge dessen ein Englisch-Zertifikat anzustreben. Besonders angesehen und etabliert sind dabei die folgenden englischen Sprachzertifikate:

  • Cambridge Certificate
  • TOEFL
  • TELC
  • TOEIC
  • IELTS
  • GMAT

Der wesentliche Vorteil eines solchen Sprachzertifikats besteht darin, dass die Fähigkeiten vergleichbar sind und das Niveau vorgegeben ist. Wer beispielsweise eine Weiterbildung in Englisch im Lebenslauf angeben möchte, tut gut daran, ein anerkanntes Sprachzertifikat als entsprechenden Qualifikationsnachweis anzugeben. Insbesondere Menschen, die Englischkenntnisse für ihren weiteren beruflichen Werdegang benötigen und vielleicht auch international Karriere machen möchten, sollten an einer weltweit standardisierten Sprachprüfung teilnehmen. So laufen sie nicht Gefahr, dass die Weiterbildung doch nicht in dem gewünschten Maße anerkannt wird.

Berufsbegleitende Englischkurse

Für viele Menschen ist Englisch eine Zusatzqualifikation, die sie neben dem Beruf ausbauen möchten. Folglich bieten sind berufsbegleitende Kurse an, die entweder abends oder an den Wochenenden stattfinden. Als Anbieter kommen beispielsweise die VHS, IHK oder viele weitere private Bildungsanbieter infrage.

Englisch-Weiterbildung per Fernstudium

Wer einerseits einen Englisch-Weiterbildungskurs absolvieren will, andererseits aber beruflich und/oder familiär so stark eingespannt ist, dass eine regelmäßige Teilnahme an Präsenzunterricht nicht möglich ist, kann an der einen oder anderen Fernschule einen Fernkurs absolvieren. Ein solches Englisch-Fernstudium kann durchaus auch zu einem anerkannten Sprachzertifikat führen und dank multimedialer Einheiten oder Präsenzen auch die Sprachpraxis in angemessenem Rahmen schulen.

Fort- und Weiterbildung Englisch – Die Möglichkeiten

WeiterbildungIn Zusammenhang mit einer Englisch-Weiterbildung geht es zuweilen nicht nur darum, die Kenntnisse der englischen Sprache auszubauen, sondern auch um den Erwerb eines anerkannten Weiterbildungsabschlusses. Wer die englische Sprache gewissermaßen zum Beruf machen will, tut gut daran, sich dementsprechend umzusehen und eine adäquate Fortbildung in Angriff zu nehmen. Grundsätzlich ist dies gleichermaßen in Vollzeit sowie berufsbegleitend möglich. Mitunter besteht sogar die Möglichkeit, sich per Fernstudium auf den angestrebten Weiterbildungsabschluss vorzubereiten.

Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten

Besonderer Beliebtheit erfreut sich unter anderem die Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten. Diese kann als Abendkurs, Vollzeitlehrgang oder auch Fernkurs daherkommen und führt üblicherweise in 12 bis 24 Monaten zum entsprechenden IHK-Abschluss. Dabei werden die Übersetzungskompetenz, Korrespondenz und mündliche Kommunikation in wirtschaftsbezogenem Kontext geprüft.

Weiterbildung zum Übersetzer

Per Weiterbildung kann man darüber hinaus auch Übersetzer werden. Je nach Lehrgang wird man so staatlich geprüfter Übersetzer oder Übersetzer IHK. Die Absolventen dieser Fortbildung sind wahre Experten auf dem Gebiet der Übertragung von Texten von einer in eine andere Sprache. Deutsche Muttersprachler übersetzen dabei vor allem englische Texte ins Deutsche, wobei sie auch die andere Richtung durchaus beherrschen.

Weiterbildung zum Dolmetscher

Wenn es um eine Weiterbildung in Sachen Englisch geht, denken viele Menschen auch an eine Fortbildung zum Dolmetscher. Diese übertragen Gesprochenes von der Ausgangssprache in die betreffende Zielsprache und spielen so bei internationalen Verhandlungen oder auch vor Gericht eine zentrale Rolle. Die Muttersprache Deutsch tritt dabei üblicherweise als Zielsprache in Erscheinung, während Englisch die Ausgangssprache darstellt.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?