Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung Krankenschwester & Krankenpflege

Eine Weiterbildung zur Krankenschwester oder in der Krankenpflege ist oft ein Wunsch, den viele schon seit der Kindheit haben. Denn die damit verbundenen Aufgaben wie die Versorgung und Pflege von hilfebedürftigen und kranken Menschen ist etwas, dass angehende Krankenschwestern und –pfleger meist mit voller Überzeugung und viel sozialer Kompetenz tun. Denn zum Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers gehört noch einiges mehr, als das in der Ausbildung erlernte Fachwissen, nämlich viel Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl gegenüber anderen. Wer das mitbringt, hat sich für einen erfüllenden und sinnvollen Beruf entschieden, der täglich spannende und abwechslungsreiche Aufgaben bereithält!berufsqualifizierung

Berufsaussichten als Krankenschwester

Krankenschwestern und –pfleger beschäftigen sich tagtäglich im Bereich Gesundheitswesen mit kranken und hilfebedürftigen Menschen, die sie betreuen, pflegen und medizinische Maßnahmen durchführen. Zudem unterstützen sie die Ärzte z.B. bei Untersuchungen und werden so unter anderem in Krankenhäusern oder in Arztpraxen eingesetzt. Auch Pflegeeinrichtungen oder Heime für Menschen mit Handicap benötigen immer ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger, die hier mit Fachwissen und viel Sozialkompetenz punkten können.

Gehalt als Krankenschwester

GehaltWer Krankenschwester oder –pfleger werden möchte, fragt sich natürlich auch, was man mit solch einem Beruf verdienen kann. In der Regel wird man nach der Aus- bzw. Weiterbildung nach Tarif bezahlt, wobei man mit ca. 2.100 brutto monatlich in das Arbeitsleben startet. Doch je länger man den Beruf ausübt, desto höher wird automatisch das Gehalt, so dass man nach einigen Jahren schon auf knapp 3.000 Euro monatlich kommen kann.

Abschluss „Krankenschwester / Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger ”

Wer sich zur Krankenschwester oder zum Krankenpfleger ausbilden lassen möchte, muss dafür eine bestimmte Ausbildung absolvieren. Die Inhalte sind dabei ganz genau festgelegt und werden sowohl theoretisch (z.B. an staatlich anerkannten Pflegeschulen) als auch praktisch (z.B. in Krankenhäusern) erarbeitet und erprobt. Im Anschluss daran finden drei schriftliche, drei mündliche und eine praktische Prüfung statt. Konnten alle Prüfungen bestanden werden, darf man im Anschluss die Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpfleger“ tragen, aber auch andere Begriffe wie „Krankenschwester“ oder „Krankenpfleger“ sind durchaus üblich.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Krankenschwestern

Weiterbildung KrankenschwesterWer die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in erfolgreich gemeistert hat, erlebt einen überaus spannenden und herausfordernden Berufsalltag. Darüber hinaus tragen Krankenschwestern ein hohes Maß an Verantwortung, so dass regelmäßige Weiterbildungen angezeigt sind. Zugleich ist ein solches Engagement der persönlichen Karriere sehr förderlich und kann den Grundstein für eine aussichtsreiche Laufbahn bilden. Krankenschwestern, die mehr Verantwortung übernehmen möchten und beispielsweise die Stationsleitung übernehmen oder als Fachkrankenschwester tätig werden möchten, tun also gut daran, sich weiterzubilden.

Vielversprechende Fachweiterbildungen für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

In Zusammenhang mit Aufstiegsweiterbildungen für Krankenschwestern rückt häufig die Fortbildung zum Fachkrankenpfleger in den Fokus. Im Rahmen einer entsprechenden Fachweiterbildung spezialisieren sich Gesundheits- und Krankenpfleger auf einen einzelnen Fachbereich und qualifizieren sich so als wertvolle Mitarbeiter auf betreffenden Stationen, die die wichtige Fachpflege der Patienten gewährleisten. Die folgenden Fachbereiche bieten sich für eine derartige Weiterbildung an:

  • Anästhesie und Intensivpflege
  • Operations- und Endoskopiedienst
  • Onkologie
  • klinische Geriatrie
  • Rehabilitation und Langzeitpflege
  • Palliativ- und Hospizpflege
  • Hygiene
  • Nephrologie
  • Psychiatrie

Weiterbildung zum Fachwirt beziehungsweise Betriebswirt als Krankenpfleger

Der Fachkrankenpfleger ist aber natürlich längst nicht die einzige Weiterbildungsmöglichkeit, die sich examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern eröffnet. Das Gesundheitswesen sieht noch weitere Fortbildungen vor, mit denen Krankenschwestern die Karriereleiter erklimmen können. Für diejenigen, die betriebswirtschaftlich interessiert sind und künftig stärker in die Verwaltung eingebunden werden möchten, sind vor allem die folgenden Abschlüsse erstrebenswert:

  • Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen
  • geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Unabhängig davon, für welchen Weg man sich entscheidet, muss man sich bewusst machen, dass eine Weiterbildung neben einem fordernden Beruf wie Krankenschwester eine besondere Herausforderung ist, deren Erfolg vor allem vom eigenen Engagement und der individuellen Belastbarkeit abhängt.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Krankenpflege

In der Krankenpflege können sich für ausgebildete Krankenschwestern und Krankenpfleger vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten ergeben. Gesundheits- und Krankenpfleger mit Weiterbildungswunsch werden so mit einer unüberschaubaren Vielzahl an Angeboten konfrontiert, so dass sie sich zuweilen schwertun, die richtige Lösung für ihre persönliche Situation zu finden. Grundsätzlich stehen vor allem die folgenden Optionen zur Auswahl:

  • Fortbildung zur Fachkrankenschwester
  • Weiterbildung zur Fachwirtin
  • Weiterbildung zur Betriebswirtin
  • gesundheitswissenschaftliches Studium mit Bachelor- und Master-Abschluss
  • Seminare zu einzelnen Themen der Krankenpflege
  • Weiterbildung zur Qualitätsbeauftragten
  • Weiterbildung zur Wundmanagerin

Ist eine Weiterbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin möglich?

Für ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger ergeben sich zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, so dass der fachlichen Weiterentwicklung kaum Grenzen gesetzt sind. Für viele Menschen ist aber auch die Frage von Interesse, ob es die Möglichkeit einer Weiterbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gibt. Da es sich dabei um einen anerkannten Ausbildungsberuf handelt, führt der Weg zu diesem facettenreichen Beruf der Krankenpflege üblicherweise über eine Ausbildung. Der Abschluss beschreibt demnach keine berufliche Weiterbildung.

Nichtsdestotrotz besteht durchaus die Möglichkeit, sich zur Gesundheits- und Krankenpflegerin weiterbilden zu lassen. Infrage kommt dies in erster Linie für gelernte Gesundheits- und Krankenpflegehelfer, die mehr Eigenverantwortung im beruflichen Alltag tragen möchten und aus diesem Grund die nächsthöhere Qualifikation anstreben. Um eine Weiterbildung im eigentlichen Sinne handelt es sich dabei jedoch nicht, sondern vielmehr um eine Fortsetzung der Ausbildung. Aufgrund der bereits vorhandenen Vorkenntnisse kann die Ausbildungsdauer so um ein Drittel verkürzt werden.

Berufsbegleitendes Studium für Krankenschwestern

Ambitionierte Krankenschwestern, die auf eine akademische Weiterbildung setzen und zugleich keine Karriere als Ärztin anstreben, können an einigen Hochschulen ein vielversprechendes berufsbegleitendes Studium aufnehmen und auf diese Art und Weise zusätzlich zum Berufsabschluss sowie der praktischen Erfahrung den Bachelor als akademischen Grad mit internationaler Anerkennung erlangen. Aufgrund der zunehmenden Akademisierung des Gesundheitswesens erscheint dieser Weg besonders zielführend, wenn es darum geht, als Krankenschwester auf Führungsebene aufzusteigen. Den beruflichen Plänen entsprechend kann man seine Studienwahl treffen und beispielsweise eines der folgenden Fächer neben dem Beruf als Fernstudium studieren:

  • Pflegemanagement
  • Gesundheitsökonomie
  • Rettungswesen
  • Prävention und Rehabilitation
  • Health Care Management
  • Pflegepädagogik
  • Public Health

Gesundheits- und Krankenpfleger, die zusätzlich den Bachelor machen, sind bestens für verantwortungsvolle Positionen im Sozial- und Gesundheitswesen geeignet und können Schnittstellenpositionen zwischen Pflege und Verwaltung bestens bekleiden.

Dauer, Kosten, Voraussetzung und Fördermöglichkeiten einer Weiterbildung

FragenDie Dauer, Kosten, Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten für die Krankenschwester Weiterbildung können sich je nach Fach- bzw. Fernschule stark unterscheiden. Für konkrete Informationen zu allen wichtigen Punkten sollten Sie daher Kontakt zu den einzelnen Schulen aufnehmen und die kostenlosen Studienführer anfordern. So haben Sie die genauen Fakten der Anbieter auf einen Blick vorliegen und können die Angebote in Ruhe miteinander vergleichen.

Studieninhalte der Weiterbildung zur Krankenschwester

Wer sich für eine Weiterbildung zur Krankenschwester bzw. zum Krankenpfleger entscheidet, kommt mit vielfältigen Studieninhalten in Berührung. So lernen die Schülerinnen und Schüler zum einen alles Wichtige aus dem Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege und dem Fachbereich der Pflege- und Gesundheitswissenschaften. Aber auch die Naturwissenschaften, medizinische Aspekte sowie relevante Wissen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Recht und Wirtschaft gehören zu den Studieninhalten einer Krankenschwester Weiterbildung. Folgende Themenfelder können dabei konkret Teil Ihrer Ausbildung sein:

Allgemeinbildende / Berufsbezogene Fächer

  • Der menschliche Körper
  • Erste Hilfe
  • Patientenbeobachtung und Patientenaufnahme
  • Ursachen, Diagnostik und Behandlung von Krankheiten
  • Krisen- und Konfliktsituationen
  • Kommunikation und Interaktion mit Patienten
  • Pflegemaßnahmen
  • Pflegetechniken
  • Rechtliche Rahmenbestimmungen in der Krankenpflege

Spezialisierungen in der Weiterbildung für Krankenschwestern

  • Kinderkrankenpflege
  • Schmerztherapie
  • Intensivpflege
  • Pflegefachkraft
  • Stationsleitung

Aufstiegsmöglichkeiten für Krankenschwestern

WeiterbildungAuch fertig ausgebildete Krankenschwestern bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger haben die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren und somit eine Aufstiegsmöglichkeit zu schaffen. Dafür gibt es verschiedene Angebote, die es den Krankenschwestern entweder ermöglichen, sich auf einen ganz bestimmten Bereich zu spezialisieren oder auch Lehrgänge zu belegen, durch die sie im Anschluss beruflich aufsteigen können.

Lehrgänge zur Anpassungsqualifizierung

Einige Krankenpfleger oder –schwestern merken ein paar Jahre nach der Ausbildung und mitten im Berufsleben, dass es bestimmte Themen gibt, die sie noch weiter vertiefen wollen oder haben den Wunsch, neue Aufgabengebiete zu übernehmen. Speziell dafür werden Lehrgänge angeboten, die die Fachkräfte z.B. in Gesprächsführung und Kommunikation unterrichten oder spezielle Themen wie Hygiene behandeln. Auch gibt es Weiterbildungen, die die Teilnehmer speziell auf Tätigkeiten in der Pflege oder auch in der Verwaltung vorbereiten.

Lehrgänge zur Aufstiegsweiterbildung

Manchmal reicht einem die aktuelle Tätigkeit nicht aus, man möchte sich weiter entwickeln. Wer diesen Wunsch als Krankenschwester oder –pfleger hat, kann an einer Aufstiegsweiterbildung teilnehmen und sein Wissen hier gehörig erweitern. So kann man sich beispielsweise zum Fachwirt in der Kranken- oder Altenpflege oder auch zum Betriebswirt weiterbilden lassen oder eine Ausbildung zum Fachkrankenpfleger für ein selbst gewähltes Fachgebiet absolvieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, ein Studium in einem verwandten Bereich, z.B. ein Fernstudium Pflegepädagogik, ein Fernstudium Gesundheitswesen oder ein Fernstudium Gesundheit / Gesundheitsmanagement, zu absolvieren – allesamt hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte im Gesundheitswesen, die nach neuen Herausforderungen suchen.

Gut zu wissen!

Gut zu wissen!Eine Weiterbildung zur Krankenschwester oder zum Krankenpfleger eignet sich für alle, die diesen Beruf aus vollem Herzen ergreifen wollen. Dabei sollte man sich im Klaren sein, dass die Arbeit in Schichten, eine relativ geringe Bezahlung und auch die Trauer von anderen Menschen zum Alltag von Krankenschwestern und –pflegern dazu gehört. Doch wen das nicht stört und wer viel Herz und Mitgefühl für andere mitbringt, hat sich mit dem Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers für eine Laufbahn entschieden, die den meisten sehr großen Spaß macht und nicht nur überaus sinnvoll, sondern auch erfüllend ist!


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?