Unabhängiges Ratgeberportal
  • Home
  • Hauptschulabschluss nachholen

Hauptschulabschluss nachholen

Menschen, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben, kommen im Laufe ihres Lebens oftmals an einen Punkt, an dem sie den Hauptschulabschluss nachholen möchten. Oftmals vergeht gar nicht viel Zeit zwischen dem Ende der Schulpflicht und dem Wunsch, den Hauptschulabschluss nachzumachen. In Anbetracht der Tatsache, dass die beruflichen Perspektiven ohne Schulabschluss sehr eingeschränkt sein können und man so häufig große Schwierigkeiten hat, eine Ausbildung oder einen attraktiven Job zu finden, ist dies auch nicht verwunderlich.

Wer als Jugendlicher andere Prioritäten gesetzt und keinen Wert auf einen Schulabschluss gelegt hat, bekommt die Konsequenzen rasch zu spüren. Setzt dann endlich ein Umdenken ein, ist es keineswegs zu spät, schließlich gibt es für genau solche Fälle den zweiten Bildungsweg.

All diejenigen, die damit liebäugeln, mit dem Hauptschulabschluss einen ersten Schulabschluss nachzumachen, sollten sich im Vorfeld umfassend informieren. Zu diesem Zweck bietet es sich an, mit verschiedenen Anbietern in Kontakt zu treten, die verschiedenen Lehrgangsformen zu vergleichen und das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.fernstudium_beruf

Der Hauptschulabschluss

In der Bundesrepublik Deutschland handelt es sich bei dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss um den Hauptschulabschluss. Dieser wird zuweilen auch als Berufsreife oder Berufsbildungsreife bezeichnet, was vor allem dem Umstand geschuldet ist, dass er die Basis zur Aufnahme einer dualen Ausbildung schafft und auch den Besuch eines Berufsgrundschuljahres oder einer Berufsfachschule ermöglicht.

Jugendliche erwerben den Hauptschulabschluss üblicherweise an der Hauptschule, Gesamtschule, Realschule oder am Gymnasium, wobei der konkrete Ablauf variiert. Darüber hinaus besteht unter anderem die Möglichkeit den Hauptschulabschluss zu erlangen, indem man eine zusätzliche Prüfung im Berufsvorbereitungsjahr oder an der Sonderberufsfachschule besteht.

Hauptschulabschluss nachholen – Die Möglichkeiten des zweiten Bildungsweges

Aber auch abseits der klassischen Bildungswege gibt es die eine oder andere Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben. Denkbar ist es unter anderem, sich in Eigenregie mit dem Lernstoff zu befassen und dann an der externen Nichtschülerprüfung teilzunehmen. Die meisten Menschen dürften im Zuge dessen jedoch an ihre Grenzen stoßen und früher oder später den Faden verlieren, weshalb spezielle Vorbereitungslehrgänge erfolgversprechender erscheinen.

In Deutschland kommt der zweite Bildungsweg mit diversen Möglichkeiten daher, wodurch sich Erwachsenen, die den Hauptschulabschluss nachholen möchten, verschiedene Gelegenheiten dazu bieten. Es lohnt sich also, ein wenig Recherche zu betreiben, denn unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen lässt sich auf diese Art und Weise ein passender Weg zum ersten Schulabschluss finden.

Hauptschulabschluss am Kolleg nachmachen

Ein Kolleg erweist sich immer wieder aufs Neue als richtige Adresse, wenn es darum geht, den Hauptschulabschluss nachzumachen. In Vollzeit und per Präsenzunterricht findet an solchen Einrichtungen des zweiten Bildungsweges der Unterricht statt, der sich unter anderem den Fächern Deutsch und Mathematik widmet. Darüber hinaus gehören eine Fremdsprache, ein gesellschaftswissenschaftliches Fach sowie eine Naturwissenschaft zum absoluten Pflichtprogramm.

Hauptschulabschluss an der VHS nachholen

In der Erwachsenenbildung spielen die Volkshochschulen hierzulande eine große Rolle. Neben Kreativkursen und Lehrgängen mit Freizeitcharakter werden zum Teil auch Schulabschlüsse angeboten. Folglich ist es gar nicht so abwegig, den Hauptschulabschluss an der VHS nachzuholen. Ob und wie dies möglich ist, variiert von VHS zu VHS, weshalb Interessenten erst einmal bei ihrer örtlichen Volkshochschule nachfragen und sich ausführlich beraten lassen sollten.

Hauptschulabschluss an der Abendschule nachmachen

Abendschulen stehen bei Menschen, die einen Schulabschluss berufsbegleitend nachmachen möchten, hoch im Kurs. Die Tatsache, dass das Ganze in Teilzeit stattfindet und sich die Unterrichtszeiten auf den Abend beschränken, macht diese Lehrgänge so attraktiv für Berufstätige. Auf diese Art und Weise kommt man in den Genuss einer guten Vereinbarkeit mit dem Beruf, ohne auf regelmäßige Präsenzen verzichten zu müssen.

Hauptschulabschluss nachholen per Fernstudium

All diejenigen, die zwar den Hauptschulabschluss nachholen möchten, aber an keine fixen Termine gebunden sein wollen, sollten entsprechende Kurse an einer Fernschule in Betracht ziehen. Dort besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss per Fernstudium nachzumachen, wodurch sich ein Höchstmaß an Flexibilität ergibt.

Strenggenommen handelt es sich bei solchen Fernkursen aber lediglich um Vorbereitungslehrgänge per Fernunterricht, denn die eigentliche Prüfung muss in Form einer externen Nichtschülerprüfung am jeweils zuständigen Prüfungsort abgelegt werden.

Voraussetzungen für den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses

FragenWer den Hauptschulabschluss nachholen möchte und dazu die Möglichkeiten des zweiten Bildungsweges nutzen will, sollte sich vorab auch mit den Voraussetzungen vertraut machen. Bestimmte Bedingungen hinsichtlich der vorherigen Schulbildung existieren nicht, doch im Gegenzug kann eine gewisse Berufspraxis verlangt werden.

Wie lange dauert es, den Hauptschulabschluss nachzumachen?

Wie lange man zur Vorbereitung auf die Externenprüfung braucht, hängt zu einem großen Teil vom persönlichen Lerntempo ab. Besonders deutlich wird dies anhand der variablen Dauer eines entsprechenden Fernstudiums. Aber auch wenn man eine andere Lehrgangsform wählt, um den Hauptschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachzumachen, kann es unterschiedlich lange dauern. Im Allgemeinen kann man zwischen einem und vier Jahren veranschlagen.

Kosten für das Nachholen des Hauptschulabschlusses

Staatliche Einrichtungen, wie zum Beispiel eine staatliche Abendschule oder ein Weiterbildungskolleg, können kostenlos besucht werden. Im Gegensatz dazu können beispielsweise im Zuge eines Fernkurses zum Hauptschulabschluss recht hohe Kosten von beispielsweise 2.000 Euro bis 6.000 Euro anfallen.

Wann ist man zu alt, um den Hauptschulabschluss nachzumachen?

Kinder und Jugendliche absolvieren angesichts der in Deutschland bestehenden Schulpflicht zwar eine gewisse Schulausbildung, aber dies beinhaltet in keiner Weise eine Garantie auf einen Schulabschluss. So kommt es immer wieder vor, dass junge Erwachsene ohne Schulabschluss dastehen. Wer sich zunächst nicht daran stört, aber im Laufe der Zeit feststellt, dass die Perspektiven ohne Abschluss recht eingeschränkt sein können, fragt sich unweigerlich, ob er nun zu alt ist, um den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Dies kann grundsätzlich verneint werden, denn für Bildung ist es nie zu spät. Auch mit 40 oder 50 Jahren kann es sich lohnen, etwas für die eigene Bildung zu tun und mit dem Hauptschulabschluss einen ersten Schulabschluss nachzumachen. Wenn es allerdings um die beruflichen Perspektiven geht, kann man durchaus etwas kritischer sein. Mitunter ist es sinnvoller, direkt eine Umschulung in Angriff zu nehmen oder andere Qualifizierungen zu absolvieren.

Diese sind arbeitstechnisch direkt verwertbar und führen dementsprechend schneller zum Erfolg. All diejenigen, die das Fehlen eines Schulabschlusses als Manko empfinden, sollten sich allerdings niemals aufhalten lassen und den Hauptschulabschluss nachholen.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es, wenn man den Hauptschulabschluss nachholen möchte?

Der nachträgliche Erwerb des Hauptschulabschlusses sollte keine Frage des Geldes sein, aber dennoch spielen die Kosten eine Rolle. Staatliche Bildungseinrichtungen erheben zwar im Allgemeinen keine Gebühren, aber Bücher, Lernmittel und der laufende Lebensunterhalt müssen finanziert werden. Sofern es sich um keinen Lehrgang in Teilzeit handelt, der neben dem Beruf absolviert wird, kann die Finanzierung zu einer echten Herausforderung werden.

Menschen ohne Schulabschluss sollten zunächst beim Arbeitsamt vorstellig werden und sich beraten lassen. Im Zuge dessen erfahren sie, dass es unter anderem die folgenden Fördermöglichkeiten gibt:

  • Bildungsgutschein
  • Schüler-BAföG
  • Bildungskredit

In diesem Zusammenhang ist festzuhalten, dass junge Erwachsene, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und über keinen Schulabschluss verfügen, einen Anspruch auf Förderung des Hauptschulabschlusses haben. In Anbetracht der Tatsache, dass ein fehlender Schulabschluss ein großes Problem bei der Arbeitsvermittlung darstellt, zeigen sich die Arbeitsämter hier sehr einsichtig.

Wann lohnt es sich, den Hauptschulabschluss nachzumachen?

Selbst unmittelbar nach dem Besuch einer allgemeinbildenden Schule kann es sinnvoll sein, darüber nachzudenken, den Hauptschulabschluss nachzumachen. Wer zwar seine Schulpflicht erfüllt, aber keinen Schulabschluss erlangt hat, tut sich mit dem Einstieg ins Berufsleben sehr schwer und hat mitunter große Schwierigkeiten, eine Ausbildung zu finden. Je früher die Erkenntnis kommt, desto weniger Zeit verliert man.

Aber auch Erwachsene in einem fortgeschritteneren Alter sollten gegebenenfalls den Hauptschulabschluss nachholen. Wenn es darum geht, sich beruflich zu qualifizieren, ist der Hauptschulabschluss die Basis. Es lohnt sich ohnehin immer, auf die eigene Bildung zu setzen.

Wie funktioniert das Nachholen des Hauptschulabschlusses an der Volkshochschule?

Wer den Hauptschulabschluss nachholen möchte, landet oftmals an der örtlichen Volkshochschule. Spätestens im Rahmen einer ausführlichen Beratung erkennen Interessierte, dass es an der VHS nicht nur Kunstkurse und Sprachlehrgänge gibt. Man kann hier je nach VHS beispielsweise den Hauptschulabschluss in Vollzeit oder Teilzeit nachholen.

Das Ganze geschieht mehr oder weniger im Klassenverband und erinnert so stark an die vergangene Schulzeit. Die Kosten sind minimal und auch aufwendige Anreisen fallen aufgrund der Wohnortnähe weg.

Im Gegenzug gibt es aber starre Strukturen und kaum Freiheiten. Interessierte müssen also abwägen, ob der Hauptschulabschluss an der Volkshochschule für sie funktioniert.

Wie geht es nach dem nachgeholten Hauptschulabschluss weiter?

Gut zu wissen!Unabhängig davon, für welchen Weg man sich entscheidet, stellt sich die Frage, wie es nach dem nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses weitergeht.

Grundsätzlich bestehen die folgenden Möglichkeiten:

  • Anstreben eines weiteren höheren Schulabschlusses
  • Beginn einer Ausbildung
  • Aufnahme einer beruflichen Qualifizierung

Lernende auf dem zweiten Bildungsweg haben es mehr oder weniger selbst in der Hand, was sie aus dem nachgeholten Hauptschulabschluss machen. Nicht selten geht es auch um das persönliche Selbstwertgefühl, da man sich ohne Schulabschluss möglicherweise unvollständig fühlt.

Welche Alternativen gibt es zum Hauptschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg?

Anstelle des Hauptschulabschlusses können Menschen ohne Schulabschluss auch direkt den Realschulabschluss oder das Abitur nachholen. Diese höheren Abschlüsse bieten weitaus bessere Perspektiven. Durch Vorkurse kann man mit unterschiedlichsten Voraussetzungen in einen solchen Bildungsgang starten. Zuweilen kann man auch in Eigenregie vorgehen und eine Externenprüfung anstreben. Ansonsten ist eine abgeschlossene Ausbildung eine wichtige Qualifikation, die einen Schulabschluss entbehrlich erscheinen lässt.

Hauptschulabschluss nachholen – Wie hilft das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit weiter?

Wenn es darum geht, den Hauptschulabschluss nachzumachen, kann man nicht nur mit etwaigen Anbietern in Kontakt treten, sondern sollte auch die Hilfsangebote des Arbeitsamtes nutzen. Das Jobcenter beziehungsweise die Agentur für Arbeit weiß um die Bedeutung der schulischen Bildung und bietet diesbezüglich umfassende Beratungen.

Darüber hinaus kann auch eine entsprechende Maßnahme beschlossen werden, so dass man den Hauptschulabschluss mit Unterstützung des Jobcenters beziehungsweise der Agentur für Arbeit nachmachen kann.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Menschen ohne Schulabschluss haben auf dem Arbeitsmarkt oftmals schlechte Karten und werden häufig mit Hilfsarbeiten betraut. Selbst nach einigen Jahren Berufserfahrung haben sie oftmals keine wirklichen Aufstiegschancen und erleben ihren beruflichen Alltag überaus frustrierend.

Wer als Jugendliche/r die Schule nicht ernst genommen hat, muss allerdings nicht ein Leben lang darunter leiden, sondern kann den Hauptschulabschluss nachholen. Damit dieses Vorhaben gelingt, sollten die folgenden Tipps aus der stzgd.de-Redaktion beherzigt werden.

Flexibilität eines Fernstudiums nutzen, um den Hauptschulabschluss nachzuholen!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Hauptschulabschluss nachzuholen, weshalb Interessierte ihre eigene Lebenssituation hinterfragen müssen, um die richtige Wahl zu treffen. Wer beruflich und/oder privat stark eingespannt ist, kann einem klassischen Präsenzlehrgang nicht viel abgewinnen.

Zugleich ist ein Selbststudium ohne jegliche Unterstützung auch nicht jedermanns Sache. Ein Fernkurs zur Vorbereitung auf die Externenprüfung erweist sich vielfach als ideale Lösung. Einerseits ist man dabei vollkommen flexibel, andererseits erhält man Skripte und E-Learning-Angebote, so dass man sich nicht vollkommen verlassen vorkommen muss.

Die richtige Motivation für das Nachholen des Hauptschulabschlusses finden!

Dass die äußeren Rahmenbedingungen stimmen müssen, um den Hauptschulabschluss nachholen zu können, steht außer Frage, schließlich lässt sich das Vorhaben nur so mit dem eigenen Leben vereinbaren. Mindestens ebenso wichtig ist allerdings auch die innere Einstellung, denn wenn es an dieser hapert, ist der nachträgliche Erwerb des Hauptschulabschlusses von Anfang an zum Scheitern verurteilt. So muss man fest entschlossen sein, diszipliniert vorgehen und darf auch im Laufe der Zeit nicht die Motivation verlieren.

Dazu ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, warum man den Hauptschulabschluss nachholen möchte. Einerseits können sich daraus neue berufliche Perspektiven ergeben, andererseits kann der Erwerb eines Schulabschlusses zu einer erheblichen Steigerung des Selbstwertgefühls führen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/518 ratings