Studienzentrum Gut Durchdacht

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Der Begriff Fernstudium wird oftmals mit Lehrgängen verbunden, die zwar im Fernunterricht stattfinden, jedoch nichts mit einem akademischen Studium zu tun haben. An zahlreichen Hochschulen gibt es aber auch akademische Fernstudiengänge, die zum Bachelor, Master oder zu einem anderen anerkannten Hochschulabschluss führen. Die Vorzüge, die ein derartiger Studiengang bietet, scheinen klar auf der Hand zu liegen, denn die Studierenden können flexibel daheim lernen und auf diese Art und Weise auch problemlos berufsbegleitend studieren.

Wo kann man ein Fernstudium absolvieren?

Studieninteressierte, die über ein Fernstudium nachdenken und dabei nach Möglichkeit einen akademischen Grad erwerben möchten, fragen sich, wo man ein Fernstudium absolvieren kann. Anbieter gibt es zwar viele, doch oftmals handelt es sich um Fernschulen, die eher zur Weiterbildung geeignet sind. Geht es um einen Hochschulabschluss, ist aber nicht nur die bekannte Fernuni in Hagen eine gute Adresse. Neben einigen privaten Fernhochschulen widmen sich auch immer mehr klassische Universitäten und Fachhochschulen dem Thema Fernstudium. Es lohnt sich also, bei verschiedenen Hochschulen Informationen anzufordern, um festzustellen, wo der gewünschte Fernlehrgang überhaupt möglich ist.

Wie läuft ein Fernstudium ab?

Von besonderem Interesse ist auch der Ablauf eines Fernstudiums. Üblicherweise verbindet man eine akademische Ausbildung mit Vorlesungen, Seminaren und einem regen Campus-Leben. Bei einem Fernstudium fällt all dies weg, so dass sich die Frage stellt, wie die Inhalte vermittelt werden. Heutzutage spielt die moderne Technik diesbezüglich eine zentrale Rolle. Die Fernstudenten erhalten die Unterlagen häufig digital und kommen in den Genuss eines Online-Studienzentrums. Hier kann man Videos, Podcasts und Dokumente abrufen und sich so flexibel Zugang zu den Unterlagen verschaffen. Auch die Kommunikation mit den Dozenten, Studienbetreuern und Kommilitonen findet zu einem großen Teil virtuell statt.

Ganz ohne Präsenzveranstaltungen kommt ein Fernstudium allerdings auch nicht aus. So muss man sich zu den Prüfungen und obligatorischen Seminaren in der Hochschule oder dem nächsten Studienzentrum einfinden. Je nach Hochschule kann das Studium nur zu Beginn des Semesters oder jederzeit flexibel aufgenommen werden. Da ein Fernlehrgang üblicherweise berufsbegleitend und folglich in Teilzeit absolviert wird, verlängert sich die Studiendauer dementsprechend.

Welche Vorteile bietet ein Fernstudium?

Ein wesentlicher Vorteil eines Fernstudiumdiums besteht in dessen hoher Flexibilität. Die Studierenden können sich ihre Zeit selbst einteilen und so flexibel studieren, weil sie an keinen Vorlesungen teilnehmen müssen und sich die Inhalte stattdessen im Selbststudium erarbeiten. Lediglich einige Präsenzveranstaltungen und Seminare können die Anwesenheit vor Ort erfordern, lassen sich allerdings gut planen. Folglich ist ein akademisches Fernstudium bestens für Menschen geeignet, die beruflich oder privat stark eingebunden sind und aus diesem Grund an keiner klassischen Hochschule studieren können.

Sofern es sich um keine Lehrgänge zur Weiterbildung handelt, führen die Studiengänge an den Hochschulen zu akademischen Abschlüssen, die international anerkannt sind. Hinsichtlich der Anerkennung macht es keinen Unterschied, ob der Bachelor im Fernstudium oder Präsenzstudium erworben wurde. Wer ein solches Studium in Erwägung zieht und vielleicht neben dem Beruf studieren will, sollte beachten, dass dadurch Kosten entstehen und außerdem ein hoher Lernaufwand besteht, weil man im Fernstudium mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist.

Neben dem Beruf studieren

Für Berufstätige steht ein akademisches Studium in der Regel nicht zur Debatte, da sie ihrem Beruf nachgehen müssen und daher nicht die Universität oder Fachhochschule besuchen können. Eine berufsbegleitende Weiterbildung ist aber nicht die einzige Möglichkeit, weitere Qualifikationen zu erwerben. Ein akademisches Fernstudium ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, berufsbegleitend zu studieren und dabei einen anerkannten Abschluss zu erlangen.

Studierende haben so die Möglichkeit, Studium und Beruf miteinander zu verbinden. Es bietet sich durchaus an, mit dem berufsbegleitenden Studium auf dem in der Ausbildung erworbenen IHK-Abschluss aufzubauen und flexibel den Bachelor oder auch Master zu erwerben. Das hohe Engagement sowie die Belastbarkeit, die man durch ein erfolgreich abgeschlossenes Fernkurs unter Beweis stellt, können der Karriere ebenfalls sehr förderlich sein.

Tags:,


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4/5
  • 10 ratings
10 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%