Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Mathematik

Mathematik per Fernstudium zu studieren, kommt relativ wenigen Menschen in den Sinn, kann aber dennoch eine vielversprechende Option sein. Einerseits ist die Mathematik ein Fach mit facettenreichen Anwendungsgebieten und andererseits kommt ein Fernstudium zeitlich und örtlich unabhängig daher, so dass der Beruf und/oder die Familie dem Studienvorhaben nicht im Wege stehen müssen.

Das Fernstudium Mathematik bietet sich somit für alle an, die nebenbei studieren möchten und dabei den grundständigen Bachelor oder postgradualen Master in Mathe anstreben.

Nicht nur die Mathematik, sondern auch die Form als Fernstudium sorgt für teils immense Herausforderungen. Trotz aller Freiheiten darf das Fernstudium Mathematik also in keiner Weiser unterschätzt werden.

Damit dies nicht geschieht und Interessierte einen realistischen Eindruck gewinnen, sollten sie verschiedene Anbieter kontaktieren, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern und zudem eine intensive Recherche durchführen. Unter diesen Voraussetzungen kann man sich im Vorfeld ein umfassendes Bild machen und so die richtige Entscheidung treffen.

Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten in der Mathematik

Das Studium der Mathematik bietet weitaus mehr berufliche Perspektiven als man zunächst vielleicht annimmt. So kann man in unterschiedlichsten Bereichen Fuß fassen und überall dort Karriere machen, wo es auf ein gutes Zahlenverständnis sowie mathematische Kompetenzen ankommt.

Dies gilt insbesondere für die folgenden Bereiche:

  • Schulen
  • Erwachsenenbildung
  • Versicherungen
  • Finanzwesen
  • IT-Branche
  • Fahrzeug- und Flugzeugbau
  • Verlage
  • Unternehmensberatungen
  • Forschung und Lehre

Als Mathematiker/in kann man somit in den unterschiedlichsten Bereichen Karriere machen, so dass eine Laufbahn als Mathematiklehrer/in kein Muss ist. Die unterschiedlichen Einsatzbereiche und Positionen führen allerdings auch zu teils stark variierenden Verdienstmöglichkeiten.

Wer mit einem Mathematikstudium liebäugelt, will aber natürlich auch wissen, wie sich die spätere Einkommenssituation gestalten könnte. Das durchschnittliche Gehalt zwischen rund 36.000 Euro und 72.000 Euro brutto im Jahr kann dies zumindest beispielhaft veranschaulichen.

Das Fernstudium Mathematik

Karrieretechnisch und finanziell kann ein Studium der Mathematik überaus reizvoll sein. Menschen, die beruflichen und/oder familiären Verpflichtungen gerecht werden müssen, können ein entsprechendes Fernstudium in Betracht ziehen. Dieses verzichtet auf tägliche Vorlesungen und andere Präsenzveranstaltungen und macht sich die Möglichkeiten des modernen E-Learnings zunutze. Zudem kommen auch Skripte zum Einsatz, die die Basis für die intensiven Selbstlernphasen schaffen.

Kennzeichnend für das Fernstudium Mathematik ist nicht nur die besondere Studienform, sondern auch die inhaltliche Gestaltung.

Mit der Schulmathematik hat die wissenschaftliche Mathematik nur wenig zu tun. Wer sich ein Bild machen möchte, sollte um die folgenden typischen Studieninhalte wissen, die es auf dem Weg zum Bachelor oder Master zu meisten gilt:

  • Analysis
  • Lineare Algebra
  • Informatik
  • Programmierung
  • Vektoranalysis
  • Numerik
  • Stochastik
  • Funktionentheorie
  • Zahlentheorie
  • Geometrie
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Wirtschaftsmathematik
  • Biomathematik
  • Mathematische Physik

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Gut zu wissen!Die Rahmenbedingungen des Mathematikstudiums hängen im Wesentlichen vom angestrebten Abschluss ab und lassen sich daher folgendermaßen zusammenfassen:

  • Bachelor
    Voraussetzungen: (Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung oder Aufstiegsfortbildung
    Dauer: sechs Semester
  • Master
    Voraussetzungen: abgeschlossenes Erststudium aus einem einschlägigen Bereich
    Dauer: vier Semester

Handelt es sich um einen Fernstudiengang Mathematik, ist auch die persönliche Eignung ein wichtiger Aspekt. So muss man nicht nur mathematisch interessiert und einigermaßen begabt sein, sondern auch diszipliniert, motiviert, belastbar und gut organisiert.

Außerdem lässt sich die Regelstudienzeit aus einem Vollzeitstudiengang in Präsenz nicht einhalten. Das Bachelor-Fernstudium Mathematik ist daher eher mit acht bis zwölf Semestern zu veranschlagen, während der Master-Fernstudiengang sechs bis acht Semester in Anspruch nimmt.

Zu guter Letzt darf man nicht vergessen, dass ein flexibles Fernstudium Mathematik auch mit gewissen Kosten einhergeht. Je nach Anbieter kann es allerdings gravierende Unterschiede geben, weshalb es wichtig ist, einen gewissen Rechercheaufwand zu betreiben. Zwischen 1.500 Euro und 5.000 Euro können beispielsweise fällig werden und eine solide Finanzplanung erforderlich machen.

Wo können Sie ein Fernstudium Mathematik belegen?

Fordern Sie dazu gleich jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei den folgenden Fernschulen an:

 

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wann ist ein Fernstudium Mathematik die perfekte Wahl?

Das Fernstudium Mathematik eignet sich bestens für Menschen, die beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen nachkommen müssen und trotzdem ein Mathematikstudium absolvieren wollen. Ein flexibler Fernstudiengang kommt da sehr gelegen.

Die Mathematik erweist sich zudem als ideale Studienwahl für alle, die im ökonomischen, informationstechnischen, naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Bereich Karriere machen wollen. Als zentrales Grundlagenfach kann die Mathematik hier enormes Potenzial bieten und sollte daher eine Überlegung wert sein.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Mathematik?

Obwohl einige Argumente für ein Fernstudium Mathematik sprechen, ist dieses keineswegs alternativlos. Zuweilen besteht die Möglichkeit, eine andere Studienform zu wählen, um sich auch im berufsbegleitenden Teilzeitstudium eine umfassende Betreuung zu sichern. Außerdem sollte man wissen, dass die folgenden Fächer interessante Studienalternativen sein können:

  • Wirtschaftswissenschaft
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Informatik
  • Technische Informatik

Zudem gibt es auch die eine oder andere Weiterbildung, die mathematische Anteile aufweist. Zu nennen ist hier beispielsweise der Fernkurs zum Wirtschaftsmathematiker. Darüber hinaus kann man auch anderweitige Mathe-Fernlehrgänge absolvieren, wenn man zum Beispiel nebenbei einen Schulabschluss nachholen möchte.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/515 ratings