Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Übersetzer

Das Fernstudium für Übersetzer wird an verschiedenen Hochschulen und Fernschulen angeboten, so dass es durchaus möglich ist, sich berufsbegleitend intensiv mit dem Übersetzen und gegebenenfalls auch Dolmetschen zu befassen.

In der Wirtschaft gewinnen internationale Beziehungen im Zuge der Globalisierung immer mehr an Bedeutung, weshalb fundierte Kenntnisse in einzelnen Fremdsprachen absolut unerlässlich sind. Wer beispielsweise bereits über einige Sprachkenntnisse noch aus Schulzeiten verfügt und diese neben dem Beruf ausbauen will, um die betreffende Fremdsprache auch beruflich einsetzen zu können, kann mit einem Fernstudium seine Erfüllung finden. Angehende Übersetzer können sich dabei auf die unterschiedlichsten Sprachkombinationen konzentrieren. Neben der reinen Kommunikation auf sprachlicher Ebene geht es dabei ebenfalls um interkulturelle Kompetenzen.

fernstudium_beruf

Übersetzer-Ausbildung per Fernstudium

In Zusammenhang mit einer Übersetzer-Ausbildung per Fernstudium gilt es zunächst die verschiedenen Angebote zu differenzieren. So gibt es akademische Studiengänge, Fernlehrgänge mit dem Abschluss als staatlich geprüfte/r Übersetzer/in als Ziel sowie einfache Fernkurse, die den Ausbau der fremdsprachlichen Kompetenzen ohne offiziellen Abschluss fokussieren. Mitunter besteht auch die Möglichkeit, den Abschluss als Wirtschaftsübersetzer bei der IHK zu erlangen.

Eine Ausbildung zum Übersetzer per Fernstudium lohnt sich vor allem für Berufstätige, die bereits einen Beruf erlernt haben und nun ihre Karriere vorantreiben möchten, indem sie ihre Fremdsprachen-Kompetenz erweitern. Darüber hinaus kann eine solche Weiterbildung eine Chance sein, den eigenen Horizont zu erweitern und sich neue Berufsfelder zu erschließen.

Zunächst müssen sich angehende Übersetzer für eine Sprachkombination entscheiden. Abgesehen von den Abschlüssen sind diese die zentralen Variablen in Zusammenhang mit einem Übersetzer-Fernstudium. Auf der Suche nach einem geeigneten Studiengang neben dem Beruf sollte man den jeweils zur Auswahl stehenden Sprachen daher ausreichend Aufmerksamkeit schenken.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Fernstudium Übersetzer für Italienisch

Wer nicht nur gerne nach Italien reist, sondern auch beruflich in engem Kontakt mit dem Land steht, kann von der Qualifikation als Übersetzer für Italienisch enorm profitieren, und sich zum Beispiel durch ein berufsbegleitendes Studium dementsprechend weiterbilden.

Fernstudium Übersetzer für Französisch

Die deutsch-französische Freundschaft zeigt sich immer wieder in der Politik und Wirtschaft und erfordert qualifizierte Fachkräfte, die in der Lage sind, Übersetzungen vom Deutschen ins Französische sowie vom Französischen ins Deutsche anzufertigen.

Fernstudium Übersetzer für Arabisch-Deutsch

Arabisch gehört für gewöhnlich nicht zu den Fremdsprachen, die in der Schule unterrichtet werden. Nichtsdestotrotz spielt die arabische Welt im wirtschaftlichen und politischen Bereich eine wichtige Rolle, weshalb der Fernstudium als Übersetzer für Arabisch-Deutsch von großem Vorteil sein kann.

Fernstudium Übersetzer für Englisch

Englisch ist die Weltsprache schlechthin und im Berufsleben absolut unverzichtbar. Das berufsbegleitende Studium Übersetzung für die englische Sprache macht sich somit stets bezahlt und kann einen Aufstieg auf der Karriereleiter begünstigen.

Fernstudium Übersetzer für Spanisch

Beispielsweise im Tourismus gehört Spanisch zu den bedeutendsten Sprachen, schließlich reisen die Deutschen besonders gerne nach Spanien. Das entsprechende Übersetzer-Fernstudium kann Berufstätigen so unter anderem eine Karriere im Tourismus eröffnen.

Fernstudium Übersetzer für Portugiesisch

Das Übersetzer-Fernstudium für Portugiesisch ist bei einigen Anbietern möglich und deckt gewissermaßen eine Nische ab, da man sich dabei nicht mit den großen Übersetzersprachen befasst.

Fernstudium Übersetzer für Russisch

Wirtschaftlich und auch politisch spielt Russland eine wichtige Rolle in der Welt, so dass entsprechende Sprachkenntnisse sehr nützlich sein können. Ein Fernstudium als Übersetzer für Russisch kann sich beruflich somit sehr lohnen.

Berufschancen und Gehalt nach dem Übersetzer-Fernstudium

Eine ausgeprägte Leidenschaft für Sprachen und fremde Kulturen weckt in vielen Menschen ein Interesse für den Beruf des Übersetzers. Dieser überträgt Dokumente, Bücher und mehr von der jeweiligen Ausgangssprache in die Zielsprache, so dass sich der Inhalt auch Menschen erschließt, die der betreffenden Fremdsprache nicht mächtig sind. Dabei gilt es, zwischen dem Übersetzen und Dolmetschen zu unterscheiden. Ersteres befasst sich mit geschriebener Sprache, während sich Dolmetscher dem gesprochenen Wort widmen.

Als Übersetzer kann man in der Wirtschaft, bei Behörden, internationalen Organisationen, Verbänden und auch im Bildungssektor Karriere machen. Häufig werden Absolventen auch als freie Übersetzer tätig und arbeiten beispielsweise für Übersetzungsbüros oder selbständig. Im Verlagswesen werden Übersetzer nicht nur im Bereich Übersetzung, sondern auch im Lektorat eingesetzt.

Angesichts der vielfältigen Berufsfelder ist es nicht verwunderlich, dass sich auch in Sachen Gehalt eine gewisse Bandbreite nach einem Übersetzer-Fernstudium ergibt. Durchschnittlich bewegt sich das Gehalt zwischen 24.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr.

Welche Sprachen sollten angehende Übersetzer/innen wählen?

All diejenigen, die das Fernlernen nutzen möchten, um die Basis für eine Karriere als Übersetzer/in zu schaffen, sollten sich für eine Sprache entscheiden. Zielsprache sollte stets die Muttersprache sein, während die Ausgangssprache den jeweiligen Fähigkeiten entsprechend gewählt werden sollte. Zugleich spielt der Bedarf in der Wirtschaft eine zentrale Rolle, schließlich muss die Auftragslage ausreichend Jobs für entsprechende Übersetzer/innen bereithalten.

Zuweilen kann es zwar sinnvoll sein, exotischere Sprachen zu wählen, aber mit den folgenden Weltsprachen treffen angehende Übersetzer/innen immer eine ausgezeichnete Wahl:

  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Arabisch
  • Russisch
  • Chinesisch

Wo kann man Fernstudien zum Übersetzer absolvieren?

Ein Fernstudiengang beziehungsweise eine Fernausbildung zum Übersetzer ist ohne Frage eine Herausforderung, die man aber mit dem richtigen Partner an seiner Seite meistern kann. Dabei sollte es sich um eine etablierte Bildungseinrichtung handeln, die eine umfassende Betreuung bietet und alle Möglichkeiten des Fernlernens ausschöpft.

Im Falle eines Fernkurses kommen hier diverse Fernschulen in Betracht, während akademische Fernstudien nur an anerkannten Hochschulen absolviert werden können. Im Zuge einer eingehenden Recherche kann man verschiedene Institutionen ausfindig machen und sollte zunächst mit diesen in Kontakt treten. So gewinnt man einen ersten Eindruck und kann außerdem Informationsmaterial anfordern.

Wie bereitet man sich am besten auf ein Übersetzer-Fernstudium vor?

Dass ein akademischer Fernstudiengang zum Übersetzer beziehungsweise zur Übersetzerin mit gewissen formalen Voraussetzungen daherkommt, liegt gewissermaßen in der Natur der Sache. Außerdem sollte man offen für fremde Kulturen sein und die betreffende Sprache bereits gut beherrschen. Insbesondere hinsichtlich der Sprachbeherrschung kann es erforderlich sein, vorhandenes Wissen zu reaktivieren oder die fremdsprachlichen Kenntnisse auszubauen.

Indem man einen Sprachkurs besucht, Online-Tutorials verfolgt oder auch nur fremdsprachliche Medien konsumiert, kann man den aktiven Sprachgebrauch in der betreffenden Fremdsprache optimieren und darauf aufbauend eine Fernausbildung zum Übersetzer absolvieren. An Disziplin, Motivation, Belastbarkeit und Organisationsgeschick darf es zudem nicht fehlen, denn andernfalls ist das Fernstudium neben dem Beruf und/oder der Familie nicht zu schaffen.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Übersetzer/in zu werden, ist der Wunsch vieler Menschen, die einerseits eine gewisse Sprachbegabung mitbringen und andererseits sehr daran interessiert sind, interkulturelle Kommunikation zu ermöglichen.

Vor allem in Zeiten zunehmender Globalisierung ist dies immens wichtig, weshalb es sich lohnt, eine Übersetzertätigkeit ins Auge zu fassen. Im Folgenden gibt es zwei Tipps aus der stzgd.de-Redaktion, die dabei behilflich sein sollen.

Befassen Sie sich mit dem Abschluss des Übersetzer-Fernstudiums!

Wenn von einem Fernstudium zum Übersetzer die Rede ist, sollten Interessierte ganz genau hinschauen, denn es gibt hier teils gewaltige Unterschiede. Zunächst kann man auf akademische Fernstudien verweisen, die zum grundständigen Bachelor oder weiterführenden Master führen.

Darüber hinaus gibt es noch Fernkurse, die keinen Studienabschluss bieten. Oftmals kann man diese aber als staatlich geprüfte/r Übersetzer/in abschließen und so doch einen anerkannten Abschluss machen.

Recherchieren Sie mögliche Alternativen zum Fernstudiengang Übersetzung!

Eine Karriere als Übersetzer/in erscheint ohne Frage interessant, ist jedoch keineswegs alternativlos.

Wer einen Fernstudiengang beziehungsweise Fernlehrgang belegen möchte, kann auch die folgenden Ausweichmöglichkeiten nutzen:

  • Sprachkurse
  • Kommunikation
  • International Management
  • Dolmetschen
  • Kulturwissenschaften

Von Alternativlosigkeit kann somit keine Rede sein. Zudem kann man auch an der VHS, bei der IHK, an Sprachschulen oder an anderen Bildungseinrichtungen Lehrgänge absolvieren, die eine spätere Übersetzertätigkeit begünstigen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
3.5/515 ratings