Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Pflegepädagogik

Per Fernstudium Pflegepädagogik zu studieren, erscheint vor allem Fachkräften aus der Pflege überaus reizvoll, denn so können sie einerseits ihrem Tätigkeitsfeld treu bleiben und sich andererseits neue Perspektiven sichern, so dass einer aussichtsreichen Karriere nichts im Wege steht.

Charakteristisch für die Pflegepädagogik ist die Tatsache, dass es sich dabei um die pädagogische Disziplin handelt, die sich der Aus-, Fort- und Weiterbildung im pflegerischen Bereich widmet.

Ein entsprechendes Fernstudium bietet zugleich ein Höchstmaß an Flexibilität und kommt daher Pflegefachkräften mit stressigen Alltag sehr entgegen. Dass das Fernstudium Pflegepädagogik sehr reizvoll sein kann, steht somit außer Frage.

Wer ernsthaftes Interesse daran hat, darf aber einen anfänglichen Rechercheaufwand nicht scheuen und sollte sich darauf einlassen, um mehr über den pflegepädagogischen Fernstudiengang zu erfahren.

fernstudium_beruf

Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten im Bereich Pflegepädagogik

Die Pflegepädagogik verbindet die Pflegewissenschaft mit der Pädagogik und bringt dementsprechend Fachkräfte für Qualifizierungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege hervor.

Als Pflegepädagoge entwickelt, begleitet und koordiniert man die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, wobei man durchaus auch als Dozent/in gefordert sein kann.

Speziell in den folgenden Bereichen finden Absolventen der Pflegepädagogik spannende Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Berufsfachschulen
  • Erwachsenenbildung
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Pflegeheime
  • Reha-Einrichtungen
  • Beratungsstellen

GehaltJe nach Vorbildung, Einsatzbereich und Position können die Verdienstmöglichkeiten in der Pflegepädagogik variieren.

Grundsätzlich kann man sich jedoch an einem durchschnittlichen Gehalt von etwa 36.000 Euro bis 60.000 Euro brutto im Jahr orientieren.

Das Fernstudium Pflegepädagogik

Das Fernstudium Pflegepädagogik zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es auf regelmäßige Präsenzen verzichtet und somit viele Freiheiten bietet. Die Fernstudierenden sind zeitlich und örtlich ungebunden, so dass berufliche und/oder private Verpflichtungen dem Studienwunsch in keiner Weise im Wege stehen.

Die Hochschulen verwenden neben klassischen Skripten vor allem moderne E-Learning-Methoden, um die folgenden typischen Inhalte zu vermitteln:

  • Pflegewissenschaft
  • Gesundheitswissenschaft
  • Medizin
  • Pädagogik
  • Didaktik
  • Psychologie
  • Kommunikation
  • Ethik
  • Recht

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Die formalen Voraussetzungen des Fernstudiums Pflegepädagogik unterscheiden sich eigentlich nicht von den Zulassungsbedingungen für ein entsprechendes Präsenzstudium.

Abgesehen davon, dass in der Pflegepädagogik zumeist eine einschlägige Ausbildung und Berufspraxis verlangt werden, muss man für den grundständigen Bachelor über (Fach-)Abitur, eine berufliche Qualifizierung oder eine abgeschlossene Aufstiegsfortbildung verfügen.

Zudem muss man als Fernstudierender sechs bis zwölf Semester für den Bachelor in Pflegepädagogik einplanen. Wer dahingegen den weiterführenden Master anstrebt, muss nicht nur vier bis acht Semester einkalkulieren, sondern zudem ein einschlägiges Erststudium sowie relevante Berufspraxis nachweisen können.

Die Kosten des Fernstudiums Pflegepädagogik schwanken je nach Hochschule, müssen aber stets einkalkuliert werden. Dass hier Gebühren von einigen Tausend Euro fällig werden können, ist die Regel und macht das Ganze auch zu einer finanziellen Belastung.

Viele Anbieter lassen sich aber immerhin auf eine Ratenzahlung ein oder vermitteln Finanzierungen und/oder Förderungen.

Wie steht es um die Anerkennung des Fernstudiums Pflegepädagogik?

Die Anerkennung des Pflegepädagogik-Fernstudiums hängt vor allem davon ab, ob tatsächlich an einer Hochschule studiert und so ein akademischer Grad angestrebt wird.

Ist dies der Fall, winkt mit dem Bachelor oder Master ein international anerkannter Studienabschluss. Andernfalls könnte sich das Ganze als einfacher Fernlehrgang entpuppen, der bestenfalls als Weiterbildung für Pflegekräfte geeignet ist.

Welche Alternativen gibt es zum Pflegepädagogik-Fernstudium?

Auch diejenigen, die grundsätzlich Gefallen an dem akademischen Fernstudium der Pflegepädagogik finden, sollten vor der Immatrikulation etwaige Alternativen recherchieren und in Augenschein nehmen.

Auf diese Art und Weise erschweren sie sich zwar die Studienwahl, können schlussendlich jedoch das Fach studieren, das ihren Karriereplänen und persönlichen Neigungen am nächsten kommt.

Anstelle der Pflegepädagogik kommen so unter anderem die folgenden Fächer infrage:

  • Pädagogik
  • Erwachsenenbildung
  • Berufspädagogik
  • Gesundheitswissenschaft
  • Pflegewissenschaft

Die Alternativen zum Pflegepädagogik-Fernstudium sind nicht nur mehr oder weniger ähnliche Fächer, sondern mitunter auch andere Studienformen, die sich ebenfalls berufsbegleitend absolvieren lassen, aber nicht gänzlich auf Präsenzen verzichten. Dabei kann es sich um ein Abendstudium, Wochenendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium handeln.

Wo kann man ein Pflegepädagogik-Fernstudium absolvieren?

Ist die Entscheidung schlussendlich auf das Fernstudium Pflegepädagogik gefallen, muss man das richtige Fernstudienangebot ausfindig machen. Dazu sollte man nach Hochschulen suchen, die auch in Sachen Fernstudium aktiv sind und zudem gesundheits- und pflegewissenschaftliche Studiengänge offerieren.

Über das Internet lassen sich geeignete Anbieter identifizieren, bei denen man dann unverbindlich das kostenlose Informationsmaterial anfordern kann.

Fordern Sie dazu gleich jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei den folgenden Fernschulen an:

 

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.2/511 ratings