Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung Medizintechnik

Eine Weiterbildung auf dem Gebiet der Medizintechnik kann sich als äußerst vielversprechend erweisen und einem interessante Themen erschließen, die im beruflichen Alltag im medizinischen Bereich von großer Bedeutung sind. Moderne Technik hat längst in den Arztpraxen und Kliniken Einzug gehalten, so dass in entsprechenden Einrichtungen kompetente Fachkräfte gebraucht werden, die sich mit moderner Medizintechnik auskennen. Wer um diesen Umstand weiß und seine diesbezüglichen Kenntnisse ausbauen möchte, liegt mit einer Medizintechnik-Weiterbildung goldrichtig. Im Zuge dessen kann man sich beispielsweise mit der technischen Umsetzung von MRT, digitalem Röntgen oder auch CT befassen. In den vergangenen Jahren hat leistungsstarke Technik für große Fortschritte in der Medizin gesorgt, so dass man heutzutage auf vollkommen neue Operationstechniken und Untersuchungen zurückgreifen kann.

Die Medizintechnik ist längst eng mit der klassischen Medizin verzahnt, so dass im Gesundheitsbereich nicht nur qualifizierte Mediziner, sondern auch kompetente Medizintechniker gebraucht werden. Im Rahmen der einen oder anderen Weiterbildung ergeben sich Möglichkeiten, medizintechnisches Know-How zu erwerben und sich auf diese Art und Weise für ein überaus spannendes Tätigkeitsfeld zu qualifizieren.berufsqualifizierung

Medizintechniker – Karriere und Gehalt

Der technische Fortschritt wird die Medizin weiter begleiten und voraussichtlich noch für viele Innovationen sorgen. Steigende Standards sowie der zunehmende Bedarf an medizinischer Versorgung im Zuge des demografischen Wandels beschert auch Medizintechnikern rosige Berufsaussichten. All diejenigen, die einerseits Interesse für medizinische Themen und andererseits auch ein Faible für Technik haben, treffen mit der Medizintechnik eine ausgezeichnete Wahl und erschließen sich beispielsweise im Rahmen einer entsprechenden Weiterbildung ein spannendes Tätigkeitsfeld. Im Allgemeinen kümmern sich Medizintechniker um die Bedienung professioneller Medizintechnik. Weiterhin ergeben sich im Bereich der Wartung sowie Entwicklung interessante Chancen. Überall dort, wo medizinische Geräte entwickelt, hergestellt oder eingesetzt werden, können Medizintechniker demnach Karriere machen.

GehaltDarüber hinaus sind die Verdienstmöglichkeiten ein großer Anreiz, schließlich soll eine Weiterbildung sich auch finanziell lohnen. Das durchschnittliche Gehalt in der Medizintechnik kann auf etwa 32.000 Euro bis 45.000 Euro brutto im Jahr beziffert werden, wobei zahlreiche Faktoren den konkreten Verdienst beeinflussen. Durchschnittswerte können somit lediglich als Orientierungshilfen angesehen werden.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Medizintechnik

All diejenigen, die an der Medizintechnik als Berufsfeld Gefallen finden und darin ihre Zukunft sehen, begeben sich früher oder später auf die Suche nach einer geeigneten Weiterbildung. Dabei haben sie verschiedene Möglichkeiten und sollten sich zunächst mit allen Optionen befassen, um die richtige Entscheidung zu treffen. In vielen Fällen ist eine berufsbegleitende Weiterbildung möglich, so dass man seine Berufstätigkeit nicht unterbrechen muss, um sich als Medizintechniker/in zu qualifizieren. Gleichzeitig darf man die zusätzliche Belastung einer berufsbegleitenden Fortbildung nicht unterschätzen und sollte sich auf einiges gefasst machen. Neben fachlichen Kompetenzen kommt es dabei vor allem auf Selbstdisziplin, Lerneifer, Durchhaltevermögen und Motivation an. Wer all dies mitbringt und die Weiterbildungsmöglichkeiten nutzt, kann als Medizintechniker durchstarten.

Die Medizintechnik-Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Medizintechnik

Wenn es um eine Medizintechnik-Weiterbildung geht, kommt den meisten Menschen zuerst die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Medizintechnik in den Sinn. Wie der Name bereits aussagt, endet diese Qualifizierung mit einer staatlichen Prüfung, so dass man sich hinsichtlich der Anerkennung des Abschlusses im Allgemeinen keine Sorgen machen muss. Die berufliche Weiterbildung kann in Voll- oder Teilzeit absolviert werden und findet stets an Fachakademien und Fachschulen statt. Zwei bis vier Jahre muss man für die Fortbildung zum staatlich geprüften Medizintechniker einplanen, die eine einschlägige Ausbildung sowie relevante Berufspraxis voraussetzt.

Schulungen und Seminare im Bereich Medizintechnik

Für all diejenigen, die ihr Wissen erweitern oder auffrischen wollen, um medizintechnischen Aufgaben im beruflichen Alltag kompetenter begegnen zu können, ist eine komplette Weiterbildung zuweilen nicht die erste Wahl. Stattdessen bieten sich Seminare und Schulungen an. Medizinisches Fachpersonal kann im Zuge dessen neben dem Beruf etwas über moderne Medizintechnik lernen und sich bei dieser Gelegenheit beispielsweise mit den folgenden Themen befassen:

  • Medizinische Physikseminar
  • Rehatechnik
  • Orthopädietechnik
  • Arbeitssicherheit
  • Medizinische Informatik
  • Medizinische Technik

Das berufsbegleitende Fernstudium Medizintechnik

Wenn es um die Möglichkeiten zur berufsbegleitenden Weiterbildung auf dem Gebiet der Medizintechnik geht, dürfen auch entsprechende Fernstudiengänge nicht außer Acht gelassen werden. Das Studium Medizintechnik verbindet naturwissenschaftliche, medizinische und ingenieurwissenschaftliche Inhalte miteinander und kann an der einen oder anderen Hochschule auch als Fernstudium mit dem Ziel Bachelor oder Master absolviert werden. Insbesondere wenn es um leitende Positionen geht, bietet sich zuweilen das Master-Fernstudium Medizintechnik neben dem Beruf an.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4/5
  • 10 ratings
10 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%