Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung im Eventmanagement

Wenn es um eine Weiterbildung im Eventmanagement geht, ergeben sich für Berufstätige verschiedene Möglichkeiten. Je nach Ausbildung und Berufserfahrung bietet sich vielleicht eine Fortbildung zum Fachwirt oder Betriebswirt an, während einzelne Seminare ebenfalls eine sinnvolle Maßnahme sein können, um das vorhandene Fachwissen aufzufrischen und zu erweitern. Möglicherweise steht sogar ein berufsbegleitendes Studium zur Debatte. Angesichts der zahlreichen Optionen sollte man sich zunächst bewusst machen, wo man beruflich hin möchte, und gleichzeitig intensiv mit dem Eventmanagement befassen.berufsqualifizierung

Das Eventmanagement als Berufsfeld

Das Eventmanagement tritt üblicherweise als besondere Ausprägung des Projektmanagements in Erscheinung und widmet sich der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen unterschiedlichster Art. Im Fokus stehen dabei für gewöhnlich Großveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen, Konzerte, Festivals und dergleichen, die eines professionellen Managements bedürfen. Kaufmännische Aspekte müssen dabei ebenso wie organisatorische Punkte Berücksichtigung finden, so dass Event-Manager über breit gefächertes Fachwissen verfügen, das sie unter anderem in den folgenden Bereichen einbringen können:

  • Messeveranstalter
  • öffentliche Verwaltung
  • Event-Agenturen
  • PR-Agenturen
  • Kulturveranstalter

Weiterhin kann eine Weiterbildung im Eventmanagement auch sinnvoll sein, wenn man bislang beispielsweise im Sekretariat tätig war und sich ohnehin immer wieder um betriebliche Veranstaltungen kümmern musste. Die betreffende Fortbildung sorgt für eine entsprechende Qualifikation, die einem unter anderem auch bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von innerbetrieblichen Versammlungen zugutekommt.

Gehalt im Eventmanagement

GehaltDas Tätigkeitsfeld Veranstaltungsmanagement erweist sich bei näherer Betrachtung demnach als sehr vielschichtig, was es schwer macht, Auskünfte über das zu erwartende Gehalt zu geben. Das konkrete Einkommen hängt vor allem von der Position ab, die man übernimmt. Weiterhin sind der erlernte Beruf sowie die praktische Erfahrung ebenfalls wichtige Punkte, die den Verdienst beeinflussen. Als Basis dient oftmals der Veranstaltungskaufmann, der im Durchschnitt zwischen 19.500 Euro und 31.000 Euro brutto im Jahr erwirtschaftet. Wer darauf aufbauend eine Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hat, kann natürlich von einem höheren Gehalt ausgehen, sofern er eine entsprechende Position ergattern konnte.

Aufstiegsmöglichkeiten zur Weiterbildung als Eventmanager/-in

Berufstätige, die das Eventmanagement für sich entdeckt und den Wunsch haben, in dieser spannenden Branche Fuß zu fassen, sollten die Aufstiegsmöglichkeiten einer entsprechenden Weiterbildung nutzen und sich zunächst einer sorgfältigen Recherche widmen.

Die Weiterbildung Eventmanagement IHK

Verschiedene Bildungseinrichtungen offerieren unter anderem die Weiterbildung Eventmanagement IHK, die mit einem Abschluss vor einer Industrie- und Handelskammer endet. Ein solches IHK-Zertifikat wird in der Wirtschaft allgemein sehr geschätzt und kann sich somit durchaus als vielversprechende Qualifikation erweisen. Inhalte sind dabei unter anderem:

  • Finanzierung
  • Konzeption
  • Eventmarketing
  • Projektmanagement
  • Organisation
  • rechtliche Grundlagen
  • PR

Eventmanager IHK sind somit mit den betriebswirtschaftlichen Herausforderungen von Großveranstaltungen bestens vertraut.

Fachwirt oder Betriebswirt als Weiterbildung Veranstaltungsmanagement

All diejenigen, die eine kaufmännische Ausbildung im Event-Bereich erfolgreich abgeschlossen haben, können sich auch weiterbilden, indem sie den Fachwirt oder Betriebswirt machen. In beiden Fällen handelt es sich um anerkannte Weiterbildungsabschlüsse, die auch mit dem Schwerpunkt Veranstaltungen angeboten werden. So stehen im Allgemeinen die folgenden Qualifikationen für Veranstaltungskaufleute zur Auswahl:

  • Fachwirt/in für Veranstaltungen
  • Betriebswirt/in für Event-Management
  • Musikfachwirt/in

Eventmarketing-Weiterbildung

Wenn es um eine Weiterbildung für die Veranstaltungsbranche geht, erweist sich das Eventmarketing immer wieder als interessantes Thema. Im Zuge solcher Fortbildungen geht es vor allem um den Einsatz von Marketing-Maßnahmen im Eventmanagement. Darüber hinaus kann das Eventmarketing auch als die Disziplin verstanden werden, die sich der Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zu werbe-, image- und meinungsbildungsfördernden Zwecken widmet. Somit werden Events mitunter selbst zu Marketing-Instrumenten.

Weiterbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik

Berufstätige, die keine kaufmännische Karriere anstreben, sondern stattdessen auf technischer Ebene im Veranstaltungsmanagement aufsteigen wollen, finden möglicherweise mit dem Meister für Veranstaltungstechnik ihre Erfüllung. Wer die technische Leitung im Eventmanagement übernehmen möchte und einen entsprechenden Beruf erlernt hat, kann einen der folgenden Meister machen:

  • Geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung
  • Geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Bühne/Studio
  • Geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Halle
  • Geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik ohne Fachrichtung

Seminare für Eventmanager

seminarEventmanager und all diejenigen, die diesen Beruf ergreifen möchten, können ihr Wissen auch im Zuge einzelner Seminare ausbauen und diese ihren Interessen sowie beruflichen Bedürfnissen entsprechend wählen. Zahlreiche Anbieter sorgen in diesem Bereich für eine enorme Bandbreite, die gleichermaßen den betriebswirtschaftlichen und technischen Bereich abdeckt.

Berufsbegleitendes Studium im Bereich Event-Management

Eine Weiterbildung auf wissenschaftlichem Niveau kann ebenfalls eine Möglichkeit sein und durch ein berufsbegleitendes Studium realisiert werden. Auf diese Art und Weise kann man beispielsweise per Fernstudium den Bachelor oder Master erlangen und einen Studiengang absolvieren, der für die Veranstaltungsbranche relevant ist. Das können unter anderem sein:

  • Event-Management
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Business Administration
  • Kulturmanagement
  • Medien und Kommunikation

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4/5
  • 10 ratings
10 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%