Unabhängiges Ratgeberportal

Kauffrau für Büromanagement Weiterbildung

Als Kaufmann beziehungsweise Kauffrau für Büromanagement eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen, macht grundsätzlich immer Sinn und kann die Basis für eine erfolgreiche Karriere schaffen. Während die Ausbildung die Grundlagen des Berufs vermittelt, geht es im Zuge einer Fortbildung um tiefergehende Kenntnisse und Fertigkeiten, die im beruflichen Alltag gefordert sind. Wie der Name bereits aussagt, sind Kaufleute für Büromanagement für die Planung und Organisation im Büro verantwortlich und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Effizienz und Produktivität des Betriebes.berufsqualifizierung

📌 Beruf Kauffrau/-mann für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement sind in der Regel wahre Organisationstalente, die unterschiedlichste bürowirtschaftliche Aufgaben in praktisch allen Bereichen der Wirtschaft übernehmen. Weiterhin ergeben sich in der öffentlichen Verwaltung, bei Organisationen und Verbänden Beschäftigungsmöglichkeiten. In den folgenden Geschäftsbereichen kommen Kauffrauen für Büromanagement üblicherweise zum Einsatz:

  • Personalwesen
  • Einkauf
  • Marketing
  • Rechnungswesen
  • Assistenz der Geschäftsleitung

Um diese Aufgaben übernehmen zu können, bedarf es zunächst der entsprechenden Berufsausbildung, die drei Jahre dauert und in dualer Form absolviert wird. Im Ausbildungsbetrieb sowie in der Berufsschule werden die Auszubildenden umfassend auf die Abschlussprüfung nach der Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement vorbereitet, die in der Regel vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt wird.

Das Gehalt als Kauffrau für Büromanagement

Gehalt

All diejenigen, die zunächst als Kauffrau für Büromanagement Fuß fassen möchten, können von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 21.500 Euro und 34.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. Durch die eine oder andere Weiterbildung kann man seine Verdienstmöglichkeiten nachhaltig steigern und verdient beispielsweise als Bilanzbuchhalter im Durchschnitt 24.000 Euro bis 42.000 Euro brutto jährlich.

Weiterbildung als Kaufmann für Büromanagement

WeiterbildungDer Wunsch, als Kauffrau für Büromanagement eine Weiterbildung zu absolvieren, entsteht nicht selten mehr oder weniger direkt nach der Ausbildung. Man hat ein konkretes Karriereziel vor Augen und weiß, dass die Berufsausbildung lediglich der erste Schritt des geplanten Karrierepfades darstellt.

So liegt es nahe, direkt eine adäquate Weiterbildung anzuschließen. Ein solches Vorhaben zeugt zwar von einer großen Zielstrebigkeit und hohen Motivation, ist aber nicht immer realisierbar. Nicht selten setzen Fortbildungen eine einschlägige Berufserfahrung voraus, so dass sich entsprechende Kaufleute zunächst voll und ganz der beruflichen Praxis widmen müssen.

Obgleich dies für die betroffenen Weiterbildungsinteressenten ein Ärgernis darstellt, sind solche Regelungen durchaus sinnvoll. Wer eine Weiterbildung absolviert, sollte die berufliche Praxis genau kennen, denn erst im Laufe der Berufstätigkeit erwirbt man fundiertes Know-How und wird zu einer versierten Fachkraft. Aufbauend auf den vorhandenen Qualifikationen kann man sich dann um eine Weiterbildung kümmern.

Aufstiegsfortbildungen für Kaufleute für Büromanagement

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich so genannte Aufstiegsfortbildungen. Diese qualifizieren Kaufmänner für Büromanagement für höhere Positionen und können diesen zu mehr Verantwortung im Beruf verhelfen. Zur Auswahl stehen unter anderem die folgenden Abschlüsse:

    • Geprüfte/r Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation
    • Betriebswirt/in für Kommunikation und Büromanagement
    • Geprüfte/r Verwaltungsfachwirt/in
    • Geprüfter Personalkaufmann / Geprüfte Personalkauffrau
    • Geprüfte/r Personaldienstleistungsfachwirt/in
    • Betriebswirt/in für Personalwirtschaft
    • Betriebswirt/in für Rechnungswesen
    • Geprüfte/r Sekretär/in

Seminare als Weiterbildungen für Kaufleute für Büromanagement

Einzelne Seminare und Lehrgänge können Kaufleuten für Büromanagement ebenfalls zu weiteren Qualifikationen verhelfen, die ihnen dann im beruflichen Alltag beispielsweise in Form einer Beförderung zugutekommen. Die Wahl der Fortbildung sollte man stets von den Anforderungen im Betrieb sowie der persönlichen Karriereplanung abhängig machen. Zahlreiche Bildungsanbieter sind in diesem Segment aktiv und halten Seminare, Workshops und Lehrgänge unter anderem zu den folgenden Themen bereit:

Das berufsbegleitende Fernstudium Management

Für viele Kaufleute für Büromanagement erscheint ein akademischer Abschluss erstrebenswert, denn vor allem im Management werden Akademiker häufig bevorzugt. Wer sich beruflich auf der Führungsebene verwirklichen will, kommt somit anscheinend kaum um ein Studium herum. Eine Unterbrechung der Berufstätigkeit kommt allerdings häufig nicht infrage, was jedoch kein Ausschlusskriterium für ein Studium ist.

An einigen Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge mit dem Ziel Bachelor oder Master angeboten. Das Fernstudium Management ist eine der beliebtesten Optionen, Studium und Beruf miteinander zu vereinbaren. Kaufmänner und –frauen sollten zudem auch die folgenden Studiengänge in Erwägung ziehen:

Eine Weiterbildung auf wissenschaftlichem Niveau kann dem beruflichen Werdegang sehr gut tun und den Absolventen zahlreiche Möglichkeiten eröffnen. Da nicht nur Abiturienten, sondern auch Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung und beruflich Qualifizierte zu einem grundständigen Bachelor-Studium zugelassen werden können, handelt es sich dabei um eine äußerst vielversprechende Form der Fortbildung.

Welche Förderungen können Kaufleute für Büromanagement im Rahmen einer Qualifizierung in Anspruch nehmen?

Eine Weiterbildung kann je nach Anbieter recht kostenintensiv daherkommen. Kauffrauen und Kaufmänner für Büromanagement sollten sich aber nicht aus finanziellen Gründen von ihrem Vorhaben abbringen lassen und stattdessen nach geeigneten Förderungen Ausschau halten.

Weiterbildungs-BAföG, Stipendien, Bildungsgutscheine und Kredite sind hier ebenso wie Ratenzahlungsvereinbarungen zu nennen. Teilweise stimmen auch Arbeitgeber einer Kostenübernahme zu und investieren so in die Qualifikation ihrer Mitarbeiter/innen.

Welche Alternativen gibt es zu klassischen Weiterbildungen für Kaufleute für Büromanagement?

Seminare und Fortbildungslehrgänge sind die Klassiker im Bereich der Weiterbildung für Kaufleute für Büromanagement. Wer diesem Berufsfeld angehört, sollte aber auch etwaige Alternativen ins Auge fassen. In diesem Zusammenhang kann man nicht nur auf Qualifizierungen ähnlicher Berufe verweisen, sondern muss auch die Akademisierung erwähnen.

Ein akademischer Grad in Form des Bachelors oder Masters kann im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums erlangt werden und erweist sich somit als Alternative zur klassischen Weiterbildung. Per Fernstudium, Abendstudium oder anderweitigem Teilzeitstudium winkt Kaufleuten für Büromanagement ein Hochschulabschluss in einer der folgenden Disziplinen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Management
  • Unternehmensführung
  • Handelsbetriebswirtschaft
  • Industriebetriebswirtschaft
  • Handwerksmanagement

Wo finden Kaufleute für Büromanagement geeignete Weiterbildungsmöglichkeiten?

Kaufleute für Büromanagement kommen in den Genuss unterschiedlichster Weiterbildungsmöglichkeiten und sollten sich nicht nur einen Überblick über die verschiedenen Qualifizierungen, sondern auch über die jeweiligen Anbieter verschaffen. Hier sind unter anderem Fachschulen, Fernschulen, Hochschulen und private Bildungsinstitute zu nennen.

Wie erhalten Interessierte an Qualifizierungen für Kaufleute für Büromanagement verlässliche Informationen?

Für die Wahl der richtigen Qualifizierung ist es enorm wichtig, dass Kaufleute für Büromanagement ihre Optionen kennen und dementsprechend gut informiert sind. Ein gewisser Rechercheaufwand lässt sich somit nicht vermeiden.

Zunächst können Interessierte online recherchieren und Online-Ratgeber wie stzgd.de nutzen. Im nächsten Schritt kann man mit verschiedenen Anbietern in Kontakt treten und kostenloses Informationsmaterial unverbindlich anfordern. Das Studium von Erfahrungsberichten ist ebenfalls sehr wertvoll.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Kaufleute für Büromanagement sollten nicht nur den Wert von zusätzlichen Qualifikationen anerkennen, sondern die Suche nach geeigneten Maßnahmen ernst nehmen. Die folgenden Tipps aus der stzgd.de-Redaktion sollen dabei behilflich sein.

Nehmen Sie bei der Planung Ihrer Weiterbildung Rücksicht auf aktuelle Stellenangebote für Kaufleute für Büromanagement!

Die Fülle an Weiterbildungsmöglichkeiten macht es Kaufleuten für Büromanagement zuweilen sehr schwer, eine Wahl zu treffen. Als Kaufmann beziehungsweise Kauffrau für Büromanagement möchte man sich nicht nur von den eigenen Interessen leiten lassen, sondern in erster Linie einen nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter erreichen.

Dazu muss man wissen, was von Kaufleuten für Büromanagement typischerweise erwartet wird und welche Qualifikationen besonders gefragt sind. Gute Anhaltspunkte liefern hier aktuelle Stellenangebote, die ein konkretes Anforderungsprofil aufweisen. Diese machen folglich nicht nur auf offene Jobs aufmerksam, sondern dienen auch der Orientierung auf der Suche nach der richtigen Fortbildung.

Sprechen Sie mit Ihrem Chef für Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten!

Ambitionierte Kaufleute für Büromanagement können zwar über einen Arbeitgeberwechsel nachdenken und sich mit Stellenangeboten befassen, sollten aber zugleich das Gespräch mit ihrem Chef suchen. Im Zuge dessen kann man etwaige Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens diskutieren und zugleich seinen Weiterbildungswunsch äußern.

Personaler wissen entsprechendes Engagement sehr zu schätzen und können mitunter mit internen Schulungen und Inhouse-Seminaren aufwarten. Ansonsten unterstützen sie auch die Teilnahme an externen Qualifizierungen, indem sie beispielsweise die Kosten teilweise übernehmen oder einer Reduzierung der Arbeitszeit zustimmen.

Als Kauffrau beziehungsweise Kaufmann für Büromanagement kann man Qualifizierungen zwar in Eigenregie in Angriff nehmen, sollte aber darüber nachdenken, den Chef mit ins Boot zu holen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.2/531 ratings