Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung im Personalmanagement

Die richtige Weiterbildung im Personalmanagement zu finden, ist mitunter gar nicht so einfach. Dies liegt vor allem an der großen Auswahl, die der Markt bereithält. Wer als Personaler Karriere machen will und gerne bereit ist, sich diszipliniert einer Weiterbildung zu widmen, kann beruflich aufsteigen und schon mit der richtigen Ausbildung den Grundstein für die weitere Laufbahn im Personalwesen legen. Dabei handelt es sich um eine Investition in die Zukunft, denn das Personalmanagement hält interessante Beschäftigungsmöglichkeiten bereit und kann außerdem mit einer hohen Zukunftsorientierung aufwarten.berufsqualifizierung

Möglichkeiten für eine Ausbildung im Personalwesen

Der klassische Weg ins Personalwesen führt in Deutschland über eine zumeist dreijährige Berufsausbildung, die die Kompetenzen vermittelt, die es im späteren beruflichen Alltag einzusetzen gilt. In der Berufsschule geht es vornehmlich um die Theorie, während erste praktische Erfahrungen im Ausbildungsbetrieb gesammelt werden. Die folgenden Berufsausbildungen sind geradezu prädestiniert für angehende Personaler, wobei eine allgemeine kaufmännische Ausbildung ebenfalls ein solides Fundament bilden kann:

  • Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
  • Personaldienstleistungskauffrau/-mann

Berufliche Perspektiven im Personalmanagement

Jedes Unternehmen und jede Organisation benötigt zuverlässige und kompetente Mitarbeiter, die das Humankapital bilden und ihre Arbeitskraft für die betrieblichen Ziele einsetzen. Das Personalmanagement ist somit eine Sparte, die in sämtlichen Branchen und Bereichen gefragt ist. Gute Berufsaussichten sind im Personalmanagement also nahezu garantiert. Das breite Aufgabenspektrum des Personalwesens umfasst unter anderem die folgenden Bereiche:

  • Personalbeschaffung
  • Personalplanung
  • Personalauswahl
  • Personalentwicklung
  • Personalverwaltung
  • Personalbuchhaltung

Personalern stehen diverse Wege offen, so dass sie sich beispielsweise als Personalberater, Bildungsreferenten, Ausbilder oder Personalreferenten verwirklichen können. Mit der richtigen Weiterbildung lassen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt noch deutlich verbessern, denn weitere Qualifikationen sorgen für eine Erweiterung der Kompetenzen.

Verdienstmöglichkeiten im PersonalmanagementGehalt

Aufgrund der zahlreichen Berufe, die im Personalwesen anzutreffen sind, lassen sich kaum pauschale Angaben zum Gehalt machen. Im Durchschnitt bewegt sich das jährliche Einkommen zwischen 20.000 Euro und 45.000 Euro brutto. Wer eine Führungsposition bekleidet und im Management eines Unternehmens tätig ist, hat aber auch die Chance auf deutlich höhere Spitzengehälter. Die konkrete Funktion, die vorhandene Berufserfahrung sowie die höchste Qualifikation sind entscheidende Faktoren, die großen Einfluss auf den Verdienst als Personaler haben.

Weiterbildung Personalwesen – Fortbildungen für angehende Personalmanager

Weiterbildungen machen sich in der Regel nicht nur finanziell bezahlt, obwohl ein höheres Gehalt ohne Frage eines der Ziele einer solchen Maßnahme ist. Weiterhin geht es aber darum, das Fachwissen auszubauen und einen anerkannten Weiterbildungsabschluss zu erwerben, der beruflich gesehen einige Türen öffnet. Folglich ist es nicht verwunderlich, dass die vielfach angebotenen Aufstiegsfortbildungen der Schlüssel zum Personalmanagement sind. Quereinsteiger und Berufserfahrene aus dem Personalbereich werden so fündig und können ihren Aufstieg auf der Karriereleiter perfekt vorbereiten.

Im Personalmanagement haben sich vor allem berufsbegleitende Studiengänge und berufsbegleitende Lehrgänge als Weiterbildungen etabliert. Den persönlichen Wünschen und Vorstellungen entsprechend können Berufstätige so ihr Know-How erweitern und mitunter sogar einen international anerkannten Hochschulabschluss machen. Wenn es darum geht, sich weiterzuentwickeln und zugleich den beruflichen Werdegang voranzutreiben, kommen folglich diverse Weiterbildungen infrage. In Zusammenhang mit einer Weiterbildung fürs Personalmanagement sollten sich Interessierte an mehrere Anbieter wenden und gegebenenfalls Informationsmaterial anfordern, um sich einen Überblick verschaffen zu können.

Kurse und Seminare im Bereich Personalmanagement

Kurse und Seminare sind gefragte Fortbildungen im Personalbereich und bieten eine hohe Flexibilität, denn einerseits sind sie perfekt auf die Bedürfnisse Berufstätiger abgestimmt und andererseits befassen sie sich zumeist mit einzelnen Themen. Folglich kann man eine individuelle Auswahl treffen. Indem man sich in einzelnen Bereichen fortbildet, qualifiziert man sich für entsprechende Tätigkeiten und hat somit den weiteren Karriereweg mehr oder weniger selbst in der Hand. Interessante Seminare widmen sich unter anderem den folgenden Themen:seminar

  • Personalauswahl
  • Personalvermittlung
  • Arbeitspsychologie
  • betriebliches Sozialwesen
  • Arbeitsrecht
  • Personalbeurteilung
  • Lohn- und Gehaltsbuchführung

Welche Zusatzqualifikationen lohnen sich als Weiterbildung in Sachen Personalmanagement ganz besonders?

All diejenigen, die im Personalmanagement ihre berufliche Zukunft sehen, sollten wissen, dass es dazu einer fachlichen Eignung bedarf. Typischerweise ist eine kaufmännische Ausbildung zwar eine solide Basis, allein aber noch nicht ausreichend, um als Personalmanager/in durchstarten zu können. Dass eine Personalmanagement-Weiterbildung der richtige Weg ist, liegt daher mehr oder weniger auf der Hand.

Allerdings ist damit noch nicht gesagt, welche Zusatzqualifikationen schlussendlich ins Personalmanagement führen. Der Weiterbildungsmarkt hält unzählige Angebote bereit, wobei sich das Angebot nicht nur auf Seminare und anderweitige Kurse zu einzelnen Themen bezieht. Auch Fortbildungen mit höherem beruflichen Abschluss sind interessante Optionen, die sich immer wieder als hilfreiche Karrierebausteine erweisen. Wer hier nach der richtigen Zusatzqualifikation sucht, sollte die folgenden Weiterbildungen kennen:

  • Fachkaufmann/-frau – Personal
  • Personaldienstleistungsfachwirt/in
  • Betriebswirt/in – Personalwirtschaft

Das Fernstudium Personalmanagement als Weiterbildung

Wie der Name Personalmanagement bereits aussagt, geht es bei einer entsprechenden Weiterbildung vor allem darum, das Rüstzeug für eine Führungsposition im Management zu erhalten. In Anbetracht der zunehmenden Akademisierung der Arbeitswelt erscheint es nur logisch, das Fernstudium Personalmanagement als Qualifizierungsmaßnahme auf wissenschaftlichem Niveau in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. Der grundständige Bachelor bildet eine solide Basis, während der weiterführende Master in die Tiefe geht und insbesondere für angehende Manager mitunter ein Muss ist.

Auf der Suche nach dem richtigen Fernstudium fürs Personalmanagement stößt man auf Angebote mehrerer Hochschulen und kann unter anderem aus den folgenden berufsbegleitenden Studiengängen auswählen:

Welche Vorteile bietet ein berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung Personalmanagement?

Insbesondere im Personalmanagement konkurriert das berufsbegleitende Studium stark mit der klassischen Weiterbildung. Immer mehr Menschen, die sich beruflich als Personalmanager verwirklichen möchten, geben dem Studium den Vorzug. Gegebenenfalls handelt es sich allerdings auch um eine vielversprechende Zusatzqualifikation nach einschlägigen Weiterbildungen. Personalmanagement, Human Resource Management oder auch Betriebswirtschaftslehre sind hier erwähnenswerte Fächer, die maßgeblich zu einer Karriere im Personalwesen beitragen können.

Interessenten stellt sich zuweilen die Frage, warum sie ein berufsbegleitendes Studium ernsthaft ins Auge fassen sollten. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Zunächst ist auf die vielfach zu verzeichnende Akademisierung zu verweisen, durch die Führungspositionen immer häufiger einen Hochschulabschluss voraussetzen. Dass dadurch fundiertes Wissen rund um das Personalmanagement auf wissenschaftlichem Niveau vermittelt wird, ist selbstredend der Fall. Bachelor und Master sind zudem international anerkannte akademische Grade. Ein Aufstieg auf der Karriereleiter ist so fast schon vorprogrammiert.

Ein berufsbegleitendes Studium hat außerdem den Vorteil, dass es parallel zum Job absolviert werden kann. Möglich macht dies ein Fernstudium, Abendstudium oder anderes Teilzeitstudium, das dadurch eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis schafft. Berufstätige, die im Personalmanagement Karriere machen möchten, können berufsbegleitend studieren.

Wer sollte eine Weiterbildung im Bereich Personalmanagement ins Auge fassen?

Wenn es um eine Weiterbildung Personalmanagement geht, stehen oftmals die formalen Voraussetzungen im Fokus. Da diese die Zulassung regeln, ist dies logisch. Allerdings sollten Interessierte auch ihre persönliche Eignung selbstkritisch hinterfragen. Nur wer bereit ist, Verantwortung zu übernehmen und teilweise weitreichende Entscheidungen zu treffen, sollte ins Personalmanagement einsteigen. Zudem sollte man offen, kommunikativ und gut organisiert sein.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/521 ratings