Studienzentrum Gut Durchdacht
Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft

Die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft erweist sich immer häufiger als vielversprechende Qualifikation für alle, die in der Verwaltung des Gesundheitswesens Fuß fassen möchten. Dabei stellt sich zunächst die Frage, was sich hinter der Berufsbezeichnung genau verbirgt. Außenstehende können damit häufig nicht viel anfangen, während Fachkräfte aus der Medizin, Pflege oder dem sonstigen Gesundheitswesen durchaus im Bilde sind.berufsqualifizierung

Die Medizinische Kodierfachkraft und ihre Aufgaben

Wer ernsthaft über eine Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft nachdenkt, sollte sich stets intensiv mit den Aufgaben beschäftigen und so feststellen, ob das Berufsbild tatsächlich den persönlichen Vorstellungen bezüglich der eigenen Karriere entspricht. Kodierfachkräfte kümmern sich vorrangig in Kliniken, Krankenhäusern und anderen stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens um die Abrechnung der erbrachten Leistungen. Für den Betreiber einer solchen Einrichtung sitzen Kodierfachkräfte folglich an einer entscheidenden Stelle, schließlich sind die Abrechnungen die zentrale Einnahmequelle. Folglich bedarf es qualifizierter Fachkräfte, die dem großen Datenaufkommen Herr werden.

Medizinische Kodierfachkräfte müssen ein analytisches Denken an den Tag legen und auch bei großen Datenmengen stets den Überblick behalten. Ihre Kompetenzen werden ebenfalls in Zusammenhang mit medizinischen Erhebungen in der evidenzbasierten Medizin sehr geschätzt und sind für die Organisation und Verwaltung eines Unternehmens aus der Gesundheitsbranche praktisch unverzichtbar.

Karriere und Gehalt als Medizinische Kodierfachkraft

Kodierfachkräfte bewähren sich im Gesundheitswesen jeden Tag aufs Neue und bringen beste Voraussetzungen für eine vielversprechende Karriere mit. Dies ist darin begründet, dass sie einerseits über eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Pflege oder Krankenpflege und andererseits durch die betreffende Weiterbildung über fundierte Kenntnisse in Sachen Abrechnungen im Gesundheitswesen verfügen. In den folgenden Bereichen ergeben sich angesichts der breit gefächerten Kompetenzen Beschäftigungsmöglichkeiten für Medizinische Kodierfachkräfte:

  • Krankenhäuser
  • Reha-Einrichtungen
  • ambulante Behandlungszentren
  • Krankenkassen
  • SozialversicherungenGehalt

Als Medizinische Kodierfachkraft kann man eine interessante Laufbahn in der Verwaltung des Gesundheitswesens einschlagen. Das Gehalt schwankt dabei allerdings zum Teil stark, da Absolventen solcher Weiterbildungen je nach Träger sehr unterschiedlich eingestuft werden. Es lässt sich also kaum vorab sagen, wie hoch der Verdienst als Klinische Kodierfachkraft ausfallen wird. Im Durchschnitt bewegt sich das Einkommen um die 32.500 Euro brutto im Jahr.

Umschulung zur Medizinischen Kodierfachkraft

Kliniken und andere Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen setzen heutzutage immer häufiger speziell qualifizierte Medizinische Kodierfachkräfte ein. All diejenigen, die sich eine entsprechende berufliche Veränderung wünschen und nach einem Weg in die Kodierung suchen, recherchieren nach einer Umschulung zur Medizinischen Kodierfachkraft. Da es sich jedoch um keinen Ausbildungsberuf, sondern eine berufliche Weiterbildung handelt, ist eine spezielle Umschulung nicht erforderlich. Stattdessen kann man die Qualifikation durch berufsbegleitende Seminare oder Kurse erwerben und dabei auf den bereits vorhandenen Kenntnissen aus dem medizinischen und/oder kaufmännischen Bereich aufbauen.

Weiterbildung zur zertifizierten Medizinischen Kodierfachkraft IHK

Die Medizinische Kodierfachkraft ist heutzutage immer häufiger im Gesundheitswesen anzutreffen, eine geregelte Aus- beziehungsweise Weiterbildung existiert bislang aber noch nicht. Berufstätige, die sich zum Klinischen Kodierer fortbilden möchten, stoßen somit auf zahlreiche Anbieter und haben mehr oder weniger die Qual der Wahl. Der Ruf des Anbieters wirkt sich oftmals direkt auf das Ansehen der Qualifikation und den daraus resultierenden Karrierechancen aus. Folglich liegt es nahe, sich an einen bekannten und renommierten Partner wie die Industrie- und Handelskammer zu wenden.

Die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft IHK führt nicht nur zu einem in der Wirtschaft anerkannten IHK-Zertifikat, sondern macht die Teilnehmer mit gängigen Systemen und Abrechnungsmodalitäten vertraut. Die standardisierten Inhalte sowie hohe Qualitätsstandards sprechen dabei für sich und haben dafür gesorgt, dass sich die Medizinische Kodierfachkraft IHK als Weiterbildungsabschluss in diesem Bereich etablieren konnte.

Seminare für Medizinische Kodierfachkräfteseminar

Kodierfachkräfte müssen einerseits zunächst eine entsprechende Weiterbildung absolvieren und andererseits bereit sein, regelmäßig ihr Wissen aufzufrischen. Seminare bieten sich in diesem Zusammenhang an und erweisen sich als günstige Gelegenheit, neben dem Beruf an ihrer beruflichen Kompetenz zu arbeiten. Es lohnt sich folglich immer, nach internen Weiterbildungen sowie Angeboten bekannter Bildungseinrichtungen im Gesundheitswesen Ausschau zu halten.

Fernstudium als Medizinische Kodierfachkraft absolvieren

Durch die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft kann man als Pflegefachkraft den Einstieg in die Verwaltung schaffen und sich dort bewähren. Wer anschließend den Wunsch hat, mehr Verantwortung zu übernehmen und vielleicht ins Management aufzusteigen, kann ein Fernstudium berufsbegleitend beginnen und so auf den international anerkannten Bachelor oder Master hinarbeiten. Die folgenden Studiengänge dürften sich für Kodierer aus dem klinischen Bereich in besonderem Maße anbieten: