Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung Staatlich geprüfter Techniker für Garten- und Landschaftsbau

Gärtner, die den Wunsch haben, sich selbst zu verwirklichen und in ihrem Bereich Karriere zu machen, landen oftmals unweigerlich beim staatlich geprüften Techniker für Garten- und Landschaftsbau. Im Zuge dieser Weiterbildung winkt ihnen ein höherer Berufsabschluss, der im Gegensatz zu vielen anderen Qualifizierungsmaßnahmen mit einer staatlichen Prüfung endet und dementsprechend über eine allgemeine Anerkennung verfügt.

Ausgebildete Garten- und Landschaftsbauer können so einen wichtigen Karrierebaustein erlangen und dabei ihre berufliche Laufbahn weiter vorantreiben.

berufsqualifizierung

Weiterbildung Techniker/in für Garten- und Landschaftsbau – Voraussetzungen und Dauer

Zwei bis vier Jahre muss man im Allgemeinen für die Techniker-Weiterbildung mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau einplanen. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass Vorbereitungslehrgänge auf die staatliche Prüfung in Vollzeit oder auch berufsbegleitend in Teilzeit angeboten werden. Selbst ein Fernstudium zum staatlich geprüften Techniker für Garten- und Landschaftsbau ist bei verschiedenen Anbietern möglich, wobei die Abschlussprüfung trotz aller Flexibilität eine Präsenzveranstaltung ist und bleibt.

Bevor man sich aber in den Details der Weiterbildung zum Techniker für Garten- und Landschaftsbau verliert und die Fortbildung plant, sollte man erörtern, ob man die Voraussetzungen erfüllt. Im Allgemeinen handelt es sich dabei um eine Weiterbildung für ausgebildete Garten- und Landschaftsbauer mit einer gewissen praktischen Erfahrung.

Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten als staatlich geprüfter Techniker für Garten- und Landschaftsbau

GehaltNun stellt sich natürlich die Frage, was eine Weiterbildung zum Techniker im Garten- und Landschaftsbau karrieretechnisch bringt. Wie jeder andere Techniker auch sorgt auch dieser Abschluss dafür, dass man bestens für verantwortungsvolle Positionen auf mittlerer Führungsebene geeignet ist.

Unabhängig davon, ob man sich selbständig machen möchte oder innerhalb eines Betriebes aus dem Garten- und Landschaftsbau aufsteigen möchte, kann der staatlich geprüfte Techniker den Weg ebnen.

Auch finanziell lohnt sich dieser, denn Techniker/innen für Garten- und Landschaftsbau können von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 22.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/517 ratings